Mi, 24. Oktober 2018

Mädchen als Retterin

29.07.2018 19:55

Bub (6) im Freibad vor dem Ertrinken gerettet

Dramatischer Zwischenfall am Sonntag in einem Freibad in Oberösterreich: Unbemerkt von seinen Eltern ging dort ein Kind im Becken unter und trieb bereits regunglos im Wasser. Ein Mädchen (5) aus Wels bemerkte die drohende Tragödie und holte ihre Mutter, die den bewusstlosen Buben (6) sofort aus dem Wasser zog.

Bei Temperaturen weit über 30 Grad wurden am Sonntag die Freibäder und Seen ob der Enns von Sonnnenhungrigen gestürmt. So war es auch im Freibad von Kremsmünster, wo eine Familie mit ihrem Sohn Abkühlung suchte. Doch der herrliche Sommertag hätte beinahe mit einer Katastrophe geendet, denn unbemerkt von vielen und auch den Angehörigen ging der Sechsjährige plötzlich unter und verlor das Bewusstsein.

Bademeister reanimierte Kind
Doch zum Glück trieb er nicht zu lange unter Wasser, denn ein aufmerksames Mädchen (5) aus Wels sah den Buben und reagierte großartig und geistesgegenwärtig: Es holte seine Mutter (30) und diese zog das Kind aus dem Wasser an den Beckenrand, wo sofort auch der anwesende Bademeister des Freibades mit der Reanimation des Buben begann.

Mit Helikopter ins Spital
Kurz danach waren auch ein Notarzt aus Wels und der Notarzt vom Rettungsheli „Martin 3“ am Unglücksort und setzten die Erste-Hilfe-Maßnahmen fort. „Der Bub konnte erfolgreich reanimiert werden und wurde vom ,Martin 3‘ ins Spital nach Linz geflogen“, schildert ein Rot-Kreuz-Mitarbeiter. Er wurde dann in der Kepler Uniklinik in Linz in künstlichen Tiefschlaf versetzt. Sein Zustand sei stabil, hieß es aus dem Spital.

Johannes Nöbauer

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.