Mi, 12. Dezember 2018

Vierbeiner gerettet:

25.07.2018 06:01

Attacke auf Hund in Ottensheim mit Pflanzengift

Gute Nachricht nach dem Giftköder-Anschlag am Treppelweg in Ottensheim, dem - wie berichtet - ein Golden Retriever fast zum Opfer gefallen war: „Pacco“ schwebte tagelang in Lebensgefahr, konnte aber vom Tierarzt gerettet werden. Der Täter hatte, wird nun vermutet, ein verbotenes Pflanzenschutzmittel verwendet.

„Pacco wird wieder gesund, ihm geht es inzwischen deutlich besser und es sind keine Folgeschäden zu befürchten“, freut sich Hundebesitzerin Lisa S. Die 30-Jährige war in der Vorwoche mit ihrem Golden Retriever an der Donau spazieren gegangen, dreieinhalb Stunden später fing der Hund plötzlich zu zittern an, hechelte stark, hatte offenbar Wahrnehmungsschwierigkeiten - er dürfte am Treppelweg auf Höhe des Sportplatzes, wie berichtet, einen Giftköder gefressen haben.

Phosphorsäure-Ester
Die Besitzerin brachte ihren Liebling sofort zum Tierarzt, der aufgrund der Symptome als Ursache ein Nervengift diagnostizierte. Der Veterinär geht inzwischen davon aus, dass der Köder mit Phosphorsäure-Ester präpariert wurde. „Dieses ist hochtoxisch, wurde früher als Pflanzenschutzmittel verwendet und ist in Österreich mittlerweile verboten“, heißt es dazu von Ermittlern der Polizei.

Keine Hinweise auf Täter
Wer den Köder ausgelegt haben könnte und wie dieser genau aussah, ist weiter unklar. Trotz öffentlichen Zeugenaufrufs sind dazu keine zielführenden Hinweise eingegangen.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ab 5. März für PC, PS4
„Left Alive“: Neuer Trailer zum Survival-Shooter
Video Digital
Keine Einigung
Admira: Darum platzte der Deal mit Alex Meier
Fußball National
Nicht zu warm
So schützen Sie Ihr Baby im Winter richtig!
Spielzeug & Baby
Aufstiegs-Finale
Rapid ist für die schottische Invasion gerüstet
Fußball International
Nach Weihnachtsfeier
Linz: Friseur (39) ins Krankenhaus geprügelt
Oberösterreich
Das Problemkind
Barcelonas Dembele: Traumtor nach harter Strafe!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.