Do, 13. Dezember 2018

ÖGB Tirol zu AUVA:

18.07.2018 12:00

Kniefall der Regierung vor der Industrie

Der „Krone“-Artikel über die geplante Zerschlagung der AUVA lässt auch bei Tirols ÖGB-Vorsitzendem LA Philip Wohlgemuth (SPÖ) die Alarmglocken schrillen!

„Die Bundesregierung plant nun allen Ernstes, bei der AUVA 520 Millionen Euro pro Jahr einzusparen. Das kommt einer Zerschlagung gleich“, warnt Wohlgemuth. Bisher sprach man ja immer von Einsparungen in der Verwaltung - doch diese machen „nur“ 96 Millionen Euro pro Jahr aus.

AUVA-Beiträge werden gesenkt
Der Tiroler ÖGB-Chef vermutet hinter der Aktion daher einen Kniefall vor Industrie und Wirtschaft. „Die AUVA-Beiträge, die ja ausschließlich von der Arbeitgeberseite bezahlt werden, sollen von 1,3 auf 0,8 Prozent der Lohnsumme gesenkt werden. Ich kenne einen Industriebetrieb in Tirol, der sich dadurch künftig 1,5 Millionen Euro pro Jahr erspart“, untermauert Wohlgemuth seinen „Kniefall“-Sager. Das Argument, dass ausschließlich der Arbeitnehmer von der AUVA profitiert, lässt der ÖGB-Chef nicht gelten: „Dank der hervorragenden Arbeit, die von den AUVA-Mitarbeitern geleistet wird, können Arbeitnehmer wieder schnell ins Berufsleben zurückgeführt werden - was ja im Sinne der Arbeitgeber sein muss!“ Wohlgemuth warnt vor einer Zerschlagung bzw. einer Privatisierung der AUVA: „Das geht dann voll auf Kosten der Qualität!“

Markus Gassler
Markus Gassler

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Kuriose Szene
Verhinderte Ronaldo ein Tor von Mitspieler Dybala?
Fußball International
Lokalaugenschein:
So sicher sind unsere Christkindlmärkte
Österreich
Bekannte meldeten sich
Bewusstlos geprügelter Friseur kennt Täternamen
Oberösterreich
Türkis-Blau zögert
Attacke auf Arbeiterkammer vorerst abgeblasen
Österreich
„Mitleidsloses Opfer“
Fox: Deshalb teilt sie ihre #MeToo-Story nicht
Video Stars & Society
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International
Tirol Wetter
-7° / 0°
heiter
-10° / -2°
heiter
-9° / -3°
heiter
-9° / -2°
heiter
-7° / -2°
leichter Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.