Di, 16. Oktober 2018

70-m-Sturz von Klippe

15.07.2018 10:31

US-Amerikanerin überlebte sieben Tage in Autowrack

Riesengroßes Glück im Unglück hatte Angela Hernandes aus Portland im US-Bundesstaat Oregon: Nachdem die Familie sowie die Polizei eine Woche lang nach der 22-Jährigen gesucht hatten, wurde sie von zwei Wanderern unterhalb einer 70 Meter hohen Klippe gefunden. Die US-Amerikanerin war zuvor von der Straße abgekommen und mit ihrem SUV abgestürzt - überlebte aber die ganze Zeit nach dem Unfall im Wrack ihres Wagens.

Eigentlich wollte Angela Hernandez Verwandte in Kalifornien besuchen, doch dort kam die 22-Jährige nie an. Auf dem Weg dorthin kam die Amerikanerin nämlich von der Küstenstraße ab, weil sie einem Tier auf der Fahrbahn auswich. Sie verlor die Kontrolle über ihren SUV und stürzte rund 70 Meter von einer Klippe in die Tiefe. Dabei brach sich die junge Frau laut Polizei zwar die Schulter, blieb aber sonst unverletzt. 

Angehörige verständigten noch am selben Tag die Polizei und organisierten eine eigene Suchaktion - allerdings blieb die Suche ohne Erfolg. Unterdessen konnte Hernandez am Unfallort den Kühlerschlauch ihres Autos umfunktionieren, um damit Wasser aus einem nacheliegenden Bach zu saugen und nicht zu verdursten.

„Meine Schwester ist eine Kämpferin“
Sieben Tage nach dem Crash entdeckten Wanderer schließlich Überreste von Hernandez‘ Auto am Straßenrand und alarmierten die Polizei, berichtet die Lokalzeitung „The Tribune“. Mit Hilfe von Seilen bargen die Rettungskräfte die junge Frau. Ein Helikopter brachte sie ins Spital. 

Auf Facebook gab Hernandez‘ Schwester nur wenige Stunden nach der Rettung Entwarnung, die gebrochene Schulter werde aber noch einige Zeit brauchen, um zu heilen. Aber: „Meine Schwester ist eine Kämpferin, sie hat sich so lange durchgekämpft und das wird sie auch weiter tun.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.