Fr, 19. Oktober 2018

Schnittverletzungen

13.07.2018 10:20

Hilfreiche Tipps: Jedes Jahr 700 „Grill-Opfer“

Im Sommer wird gegrillt - und das bringt jedes Jahr viele Verletzte. Wir haben hilfreiche Tipps!

Dass Grillen hierzulande Männersache ist, zeigt auch die jüngste Statistik des Kuratoriums für Verkehrssicherheit: zwei von drei verletzten Grillmeistern sind männlich - insgesamt fordert die Lieblingsbeschäftigung vieler pro Jahr 700 Opfer, die meist mit Verbrennungen und Schnittverletzungen ins Krankenhaus müssen.

Wenig überraschend auch, dass am Samstag am meisten Unfälle passieren. KFV-Experte Armin Kaltenegger hat einige Tipps für „Krone“-Leser parat, wie die nächste Grillparty im Garten sicherer gemacht werden kann:

  • Der Griller muss stabil und auf eine ebene Fläche abgestellt werden.
  • Auf Funkenflug achten - Feuergefahr!
  • Nicht in Wald- oder Holzmöbelnähe grillen.
  • Immer einen Kübel mit Wasser oder ein Löschmittel (Feuerlöscher) bereithalten.
  • Mit festen Stoffen (etwa Zündwürfel) anzünden, Spiritus/Benzin können Stichflammen erzeugen.
  • Den Grillvorgang immer beaufsichtigen und stets auf Kinder aufpassen.
  • Restglut immer vollständig ablöschen/fluten.
 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.