Di, 23. Oktober 2018

Am Kreuzweg:

10.07.2018 09:51

Steinerne Heilige zerstört

Erst vor Kurzem konnte die kostspielige Restaurierung der Kreuzwegstationen am Kalvarienberg in Neusiedl am See nach Jahren abgeschlossen werden. Jetzt tobten sich Rowdys an den Steinskulpturen aus. Bei zwei Heiligenfiguren wurden die Nasen sowie alle Finger abgebrochen und die Sockel demoliert.

Nicht zum ersten Mal suchten rücksichtslose Übeltäter die sakrale Pilgerstätte heim. Jetzt wüteten dort wieder Rowdys. Der Maria-Statue und dem heiligen Johannes wurden die Nasen abgeschlagen und die Finger abgebrochen. Auch an den Sockeln tobten sich die Unbekannten aus. Die Polizei ermittelt: „Verübt wurde die Tat vermutlich zwischen 28. Juni und 6. Juli. Wir konnten Spuren sicherstellen.“

400.000 Euro hatte die aufwendige Restaurierung der Kreuzwegstationen gekostet, finanziert durch Förderungen und Spenden. Nun muss der Verein der Freunde des Kalvarienberges erneut Geld sammeln, um den aktuellen Schaden von 3000 Euro begleichen zu können.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.