Mo, 23. Juli 2018

Pfefferspray-Angriff

09.07.2018 21:19

Pensionist (77) geht auf Gerichtsvollzieher los

Ein Exekutionsvollzug in seiner Wohnung ließ Montagmittag in Innsbruck einen Deutschen völlig durchdrehen. Opfer waren der Gerichtsvollzieher und zwei Polizisten. Letztgenannte wurden bei dem Einsatz sogar verletzt.

Bei der Amtshandlung gegen Mittag besprühte der Deutsche den Gerichtsvollzieher zunächst mit Pfefferspray, als dieser eine Exekution in der Wohnung durchführen wollte. Der rabiate Pensionist flüchtete anschließend, konnte jedoch wenig später von einer Polizeistreife angehalten werden. Er ging auf die einschreitenden Beamten los und beschädigte zuerst das Streifenfahrzeug mit einem Spitzhammer. Danach attackierte er auch die Beamten mit Hammer und Pfefferspray.

Verhaftung widersetzt
Bei der Festnahme widersetzte sich der tobende 77-Jährige und wehrte sich derart heftig, dass zwei Polizisten verletzt wurden. Bei der anschließenden Durchsuchung auf der Polizeiinspektion konnte bei dem Deutschen ein Klappmesser und eine geladene Schreckschusswaffe sichergestellt werden. Der 77-Jährige wurde am Abend in das Polizeianhaltezentrum überstellt.

Andreas Moser
Andreas Moser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.