Do, 13. Dezember 2018

Stabile Hochkonjunktur

05.07.2018 07:24

Tirols Wirtschaft ist weiter im Aufschwung

Der Wachstumskurs der Tiroler Wirtschaft bleibt aufrecht, der Geschäftsklimawert erreichte mit 68 Prozent einen neuen Höchststand und auch der Blick in die Zukunft ist positiv, zeigt eine aktuelle Umfrage der Tiroler Wirtschaftskammer. Schattenseiten wie etwa den Fachkräftemangel gibt es aber trotzdem.

73 Prozent der Leitbetriebe bewerten die wirtschaftliche Lage ihres Unternehmens als gut , zeigt das aktuelle TOP Tirol Konjunkturbarometer. Auch die Prognose ist positiv: Bis zu 3,5 Prozent soll die Wirtschaft im laufenden Jahr wachsen. Leitbranche des aktuellen Hochs ist die Industrie, aber auch einstige Sorgenkinder wie die Bauwirtschaft befinden sich im Aufwind. „Die Bauwirtschaft profitiert von der Tourismusentwicklung und dem Immobilienboom“, erklärt Stefan Garbislander, Leiter der Wirtschaftspolitik und Strategie.

Investitionsbereitschaft steigt
Auch dem Handel geht es gut: 67 Prozent wollen bis Jahresende den Mitarbeiterstand erhöhen, reduzieren will keiner der Befragten. Im Tourismus waren vor allem die vergangenen beiden Saisonen sehr gut - was Sommer und Herbst betrifft sind die Erwartungen ebenfalls hoch. Besonders erfreulich: Die Investitionsbereitschaft steige wieder, so Garbislander.

Schattenseiten
Trotz all den Höchstwerten gibt es aber auch Schattenseiten: Durch die hohe Beschäftigungsdynamik verschärfe sich der Fachkräfteengpass weiter. Und auch weltpolitische Entwicklungen können Auswirkungen auf Tirols Konjunktur und Export haben. So stelle der schwelende Handelsstreit mit den USA ein großes Risiko dar, schildert WK-Präsident Jürgen Bodenseer. Deshalb müsse man wachsam bleiben. „Um das Hoch in der heimischen Wirtschaft langfristig halten zu können, müssen der Vorschriftenmüll weggeräumt, die Steuerquote gesenkt und Investitionsanreize geschaffen werden.“ 

Anna-Katharina Haselwanter
Anna-Katharina Haselwanter
 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International
Auch Roma verliert
Peinlich! Real kassiert gegen Moskau Heim-Blamage
Fußball International
Salzburg-Sportboss
Freund: „Wollen das Stadion zum Brodeln bringen“
Fußball International
Rapid-Coach sicher
Kühbauer: „Haben die bessere Ausgangssituation“
Fußball International
Persönliche Probleme
Spielsucht? Celtic-Stürmer fehlt gegen Salzburg
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Aber er will bleiben
Liebes-Krach: Verlobte schmeißt Maradona raus
Fußball International
Es geht um China
UEFA plant Champions League am Wochenende
Fußball International
Wegen Daumenverletzung
Neureuther verzichtet auf Rennen in Alta Badia
Wintersport
Tirol Wetter
-7° / 0°
heiter
-10° / -2°
heiter
-9° / -3°
heiter
-9° / -2°
heiter
-7° / -2°
leichter Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.