Fr, 16. November 2018

Argentinien-Frankreich

30.06.2018 08:21

Jetzt oder nie! Der „Tag X“ für Messis Premiere

Es ist das erste K.-o.-Duell der Fußball-Riesen, die zuletzt bei einem Turnier 1978 in der Vorrunde aufeinander krachten. Das 1:2 war die letzte WM-Pleite Frankreichs gegen ein Team aus Südamerika. Das heute im 15. Spiel unter Sampaoli erstmals mit derselben Formation wie zuvor (beim 2:1 gegen Nigeria -  im Video) beginnt.

Jetzt oder nie! Der WM-Superstar Lionel Messi wartet noch immer auf erstes Tor in der K.-o.-Phase. Gegen Frankreich prallen heute 21 Klubkollegen aufeinander. Treffen, wenn es wirklich drauf ankommt, alles auf dem Spiel steht: Kann er natürlich. Hat er beim FC Barcelona schon so oft bewiesen. Aber bei einer WM?  Bisher Fehlanzeige. (Aber jetzt soll Messi auch ein Amulett Glück bringen.)

Mit 31 Jahren steht Lionel Messi bei seiner vierten Weltmeisterschaft auf dem Rasen, ein Tor in der K.-o.-Phase gelang ihm bisher nicht. Das MUSS sich ändern, denn auf ein torloses Remis kann die „Albiceleste“ mit dieser Defensive nicht spekulieren. „Es wird ein sehr schweres Spiel, ohne Zweifel“, prophezeit der Superstar. Und womöglich ein hässliches - denn mit berauschendem Schönheitsfußball ist nach den bisherigen Auftritten der Giganten Argentinien und Frankreich nicht zu rechnen. „Wer den Fußball liebt, sollte bei dieser WM Spiele anschauen, bei denen Frankreich nicht mitspielt“, riet die Zeitung „L‘Équipe“ nach dem Langweiler gegen Dänemark.

Duell der Freunde
Gleichzeitig wird der Kampf ums Viertelfinale ein Duell unter Freunden: 21 Akteure spielen mit einem Gegner bei ihrem Klub, allen voran  Argentiniens Di Maria und Frankreichs Mbappé, die für Paris stürmen. Oder Pogba, der wie Rojo für Manchester United spielt.  „Ob ich will, dass mein Kumpel verliert? Ja, diesmal schon“, richtet Frankreichs Verteidiger Umtiti (im Bild unten) seinem Barça-Kollegen Messi aus. Nachsatz: „Aber ich   arbeite mit Messi jeden Tag, es ist schwer, ihn zu stoppen.“

Es ist das erste K.-o.-Duell der Fußball-Riesen, die zuletzt bei einem Turnier 1978 in der Vorrunde aufeinander krachten.  Das 1:2 war die letzte WM-Pleite Frankreichs gegen ein Team aus Südamerika. Das heute im 15. Spiel unter Sampaoli erstmals mit derselben Formation wie zuvor  beginnt.

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tabellen
Spielplan

WM-Newsletter

Alle News und Updates zur WM in Russland direkt in's Postfach.