Kaufberatung: Finden Sie mit uns das beste Produkt in unserem Faszienrolle Vergleich 2021

Ein kurzer Überblick
  • Mit Faszientraining werden eiweißhaltige Netze unterhalb des Muskelgewebes stimuliert, massiert, gelockert oder trainiert. Neben der Faszienrolle gibt es auch den Faszienball. Die Geräte werden zur Selbstmassage, Schmerztherapie und Entspannung eingesetzt.
  • Mit gezielten Faszienrollen-Übungen lassen sich Schmerzen und Verspannungen lösen, an die sonst nur der Physiotherapeut herankommt. Als Einsteiger sollten Sie zum Faszienrollen-Set für Anfänger auch passende Blackroll-Übungen und Trainingsvideos verwenden.
  • Einseitige Bewegungen, zu viel Stress, falsches Training oder Verletzungen können den Faszien schaden und uns langfristig steif und unbeweglich machen. Die gezielte Selbstmassage und Lockerung mit Faszienrollen im Nacken, Rücken oder an den Oberschenkeln ist eine gute Möglichkeit, um ohne therapeutische Hilfe selbst etwas für die Gesundheit zu unternehmen.

faszienrolle test

Wenn Sie unter unerklärlichen, aber andauernden und schmerzhaften Verspannungen leiden, dann könnte eine Behandlung der sogenannten Faszien Abhilfe schaffen. Außerdem wollen wir doch alle möglichst gesund, fit und schmerzfrei durch unseren Alltag gehen, weshalb Sie die Möglichkeiten der Faszien-Massage unbedingt kennenlernen sollten. Damit nicht auch noch Faszienrollen neben Hanteln und Fitnessgeräten im Keller verstauben, haben wir auf Krone.at für Sie einen Faszienrollen-Vergleich 2021 zusammengestellt. Dieser stützt sich auf die Erkenntnisse von Massagerollen-Tests und Faszienrollen-Tests, die sich teilweise mit identischen Hilfsmitteln beschäftigen.

1. Was ist eine Faszienrolle?

frau lockert muskeln mit faszienrolle

Lockern Sie mit einer Faszienrolle Ihre Muskulatur und straffen Sie Ihr Bindegewebe.

Bevor wir Ihnen auf Krone.at den Einsatzbereich von Faszienrollen für Bauch, Rücken und weitere Körperpartien vorstellen, wollen wir die Massagerolle selbst sowie die Faszien näher vorstellen.

Im Normalfall kennen wir Muskeln, Gelenke, Sehnen und Bänder, die gemeinsam arbeiten und so unsere Bewegungen koordinieren. Wir kennen alle Muskelkater und Zerrungen, Schmerzen an Gelenken, Sehnen und Bändern. Doch die Faszien kennt man kaum, da sie lange nicht prominent im Rahmen von Sport und Gesundheit präsentiert wurden. Faszien sind weichteilige Komponenten im Bindegewebe des menschlichen Körpers. Sie umschließen nicht nur jeden Muskelstrang, sondern auch unsere Organe. Das eiweißhaltige Gewebe hält die jeweiligen Partien im Inneren des Körpers zusammen und teilt sich in drei Schichten auf:

  • oberflächliche Faszien
  • tiefe Faszien
  • viszerale Faszien
2009 kam die Blackroll auf den Markt

Blackroll ist ein Markenname für die erste erfolgreich verkaufte Faszienrolle, die ursprünglich aus der Physiotherapie stammt. In Form einer Rolle von 30 cm Länge war sie in der Mitte hohl und hatte eine genoppte Oberfläche sowie eine tiefschwarze Farbe.

Meist bemerken wir unsere überaus wichtigen Faszien erst dann, wenn ihre Funktionalität eingeschränkt oder überhaupt nicht mehr gewährleistet ist. Werden sie durch Verletzungen, einseitige Bewegungen oder starken Stress verletzt, trocknen die eigentlich elastischen Faszien aus und verkleben. An diesen Stellen spüren Sie deutliche Schmerzen und eine Bewegungseinschränkung, die im Normalfall nur mit der Hilfe eines Physiotherapeuten wieder behoben werden kann.

Faszienrollen für Rücken, Nacken und den Rest des Körpers gibt es in vielfältigen Formen, die mehr oder weniger klein sind. Neben Rollen gibt es auch Sets mit Bällen oder den Faszienrollen-Duoball, die allesamt zur Stimulation der Faszien verwendet werden.

Faszienrollen für Wirbelsäule oder andere Körperteile gibt es mittlerweile in variantenreicher Vielfalt von vielen Herstellern, die allesamt den gleichen Faszienrollen-Effekt erzielen sollen: Funktionale, lockere und stimulierte Faszien, die ihre Funktion im Körper schmerzfrei erfüllen.

Bevor Sie eine Faszienrolle kaufen und einfach mit den Übungen beginnen, sollten Sie bei ernsten oder chronischen Erkrankungen mit Ihrem behandelnden Arzt oder Physiotherapeuten sprechen. Als ansonsten gesunder Mensch können Sie ohne großes Risiko mit Faszienrollen als Alternative zu anderen Dehn- und Kräftigungsübungen arbeiten.

2. Faszienrollen im Vergleich: Welche verschiedenen Typen gibt es?

Die erste kommerziell erfolgreiche Faszienrolle war 30 cm lang, wobei es mittlerweile Faszienrollen mit 90 cm Länge gibt. Unterschiedliche Längen bei Faszienrollen zum Dehnen, Massieren oder Trainieren sind in unseren Augen aber keine verschiedenen Arten von Faszienrollen. Daher wollen wir Ihnen auf Krone.at auch die anderen Kategorien vorstellen, die wir in Faszienrollen-Tests angetroffen haben.

Art des Faszientrainers Eigenschaften
Mini-Faszienrollen
  • kürzer als der Klassiker
  • 15 cm Länge, 5 cm Durchmesser
  • in der Mitte ist ein Hohlraum
  • für Fortgeschrittene geeignet
  • Massage von Handgelenken & Fußsohlen
Faszienball
  • kugelrund statt zylindrisch
  • ideal für die Achseln, Fußsohlen, Handflächen & Unterarme
Faszienrolle-Duoball
  • Form von zwei zusammenhängenden Bällen
  • ergonomisch für Hals und Nacken
  • sehr gut für Gesäßtraining
  • für Fortgeschrittene

Bei Ihrer Entscheidung sollte es weniger eine Rolle spielen, ob es sich um eine besonders günstige Faszienrolle von Tchibo handelt. Die beste Faszienrolle passt immer zu Ihrem Einsatzbereich, weshalb manchmal eine Faszienrolle für die Wirbelsäule gut geeignet ist, aber der Faszienrolle im Nacken ein Duoball überlegen sein kann.

3. Faszienrollen im Test: Welche Kriterien sind beim Kauf wichtig?

frau mit faszienrolle

Eine Faszienrolle ist klein und nimmt damit nicht viel Platz weg.

Wie bereits erwähnt, bestimmen teilweise die Faszienrollen-Übungen, für welche Variante Sie sich entscheiden sollten. Wir wollen Ihnen mit dieser Kaufberatung nicht den einen Faszienrollen-Testsieger nennen, der gleichermaßen als Faszienrolle für ältere Menschen als auch als Faszienrolle bei Cellulite genutzt werden kann.

3.1. Welchen Härtegrad sollte eine Faszienrolle haben und braucht sie einen Griff?

Faszienrollen für Oberschenkel, Rücken und Nacken bestehen in der Regel aus weichem Schaumstoff, der sich bis zu einem gewissen Grad an den Körper anschmiegt. Wie hart oder weich der Schaumstoff ist, beschreibt gleichzeitig den relativen Härtegrad der Faszienrolle. Sie können zwischen weich, mittel und hart für sich individuell den Härtegrad wählen, der zu Ihrem Trainingszustand passt.

Als Faszienrollen-Anfänger sind Sie mit weich gut beraten, da zu Beginn des Trainings die Faszien noch verklebt und hart sind. Je besser Sie werden, desto schneller können Sie mit medium oder hart den Schwierigkeitsgrad steigern.

Tipp: Nach Faszienrollen mit Griff werden Sie vergeblich suchen, da sich an den Rollen keine Griffe befinden. Diese würden bei der Durchführung der Übungen stören.

3.2. Müssen Faszienrollen rutschfest und mit Wirbelsäulenentlastung ausgestattet sein?

Auch wenn Faszienrollen aus Schaumstoff und nicht aus Kork gefertigt sind, sind alle Modelle relativ rutschfest. Zu Ihrer Sicherheit sollten Sie aber auf Teppichböden oder Gymnastikmatten trainieren.

Nur bei vereinzelten Faszienrollen für den Rücken haben wir den Zusatz „mit Wirbelsäulenentlastung“ entdeckt. Die Hersteller beschreiben, dass die Faszienrollen mit Kerbe durch eine Umlaufrille den Rücken schonen. Ob diese Vorrichtung notwendig ist, ließ sich nicht zweifelsfrei belegen.

3.3. Worauf muss man bei der Anwendung von Faszienrollen achten?

Wenn Sie Faszienrollen bei Muskelkater oder leichten Verspannungen als trainierter Mensch einsetzen, dann sollten Sie sich gut aufwärmen und dehnen. Ein rutschfester Untergrund sollte ebenfalls gewählt werden.

Sie können die Anwendung im Sitzen, im Stehen oder im Liegen durchführen, je nachdem, welche Übung Sie machen. Bei der Eigenmassage mit Faszienrollen an Oberschenkeln, Gesäß, Rücken und Nacken arbeiten Sie im Idealfall vorbeugend, sodass durch gut gelockerte Faszien erst gar keine Schmerzen entstehen. Beginnen Sie mit den Übungen behutsam und versuchen nicht, über Monate bestehende Verspannungen in zwei Tagen zu lockern. Sind die Faszien verklebt und inaktiv, brauchen sie Zeit und regelmäßige Anwendungen.

4. Wo liegen die Vorteile beim Besuch eines Physiotherapeuten?

Wenn Sie mit der Faszienrolle Cellulite bekämpfen wollen, benötigen Sie weder den Rat eines Arztes noch eines Physiotherapeuten. Bevor Sie aber einfach mit einer Faszienrolle von 90 cm versuchen, verklemmte Nerven zu lockern, sollten Sie Rücksprache mit einem Fachmann halten. Insgesamt hat der Besuch eines Physiotherapeuten vor dem Faszientraining folgende Vor- und Nachteile:

    Vorteile
  • Ihre Beschwerden werden fachkundig eingeordnet
  • Sie erhalten wertvolle Tipps für Übungen
  • oft hängen noch weitere Muskelgruppen mit dem Schmerz zusammen
    Nachteile
  • wird teilweise nicht von der Krankenkasse bezahlt
  • nimmt Zeit in Anspruch

5. Sind Faszienrollen pflegeleicht?

frau arbeitet draussen mit faszienrolle

Faszienrollen gibt es in unterschiedlichen Größen und Ausführungen.

Die meisten Faszienrollen bestehen aus hautfreundlichen Materialien und benötigen nicht viel Pflege. Auch wenn die Rollen nicht waschbar sind, sollten sie dennoch nach jedem Training mit einem feuchten Tuch gesäubert werden. So vermeiden Sie Gerüche und Flecken, die durch Schweiß entstehen.

6. Welche Marken und Hersteller bieten Faszienrollen an?

Der bekannteste Hersteller ist Blackroll, aber auch Marken wie Covemo, Crivit, Pinofit, Liebscher & Bracht und Medisana bieten gute Faszienrollen an. Die Stiftung Warentest hat bislang keinen speziellen Faszienrollen-Test durchgeführt, das Magazin Ökotest hingegen schon.

7. FAQ – Wichtige Fragen und Antworten rund um das Thema Faszienrolle

7.1. Welche Faszienrolle sollte man bei Cellulite verwenden?

Bei Cellulite empfiehlt sich ein Training mit der klassischen Faszienrolle in geeigneter Länge. Da die Faszien nicht nur die Muskeln umschließen, sondern Bestandteil des Bindegewebes sind, kann Faszientraining effektiv bei Cellulite sein.

7.2. Gibt es elektrische Faszienrollen?

Nein, elektrische Faszienrollen gibt es nicht. Wenn Sie sich aber lediglich ein Gerät zur Massage und Entspannung zulegen wollen, finden Sie zahlreiche elektrische Massagegeräte im Fachhandel oder im Internet.