Kaufberatung: Finden Sie mit uns das beste Produkt in unserem Fahrradanhänger Vergleich 2021

Ein kurzer Überblick
  • Bei Fahrradanhängern wird generell zwischen Kinderanhängern, Lastenrädern oder Hundeanhängern unterschieden.
  • Fahrradanhänger besitzen in der Regel keine eigenständige Bremse und werden durch das Fahrrad gebremst. Laut Vorschrift müssen sie aber mit einer separaten Beleuchtung ausgestattet sein.
  • Achten Sie beim Beladen Ihres Fahrradanhängers immer darauf, dass Sie das zulässige Gesamtgewicht Ihres Fahrrads nicht überschreiten. Stahlrahmen sind aber deutlich belastbarer als Aluminium- oder Carbonrahmen.

fahrradanhänger test

Das Fahrrad hat sich in den letzten Jahren nicht nur in den Großstädten zunehmend vom Studentenvehikel hin zur beliebten KfZ-Alternative gewandelt. Das liegt einerseits an einer erhöhten Sensibilität für Umwelt und Nachhaltigkeit, zum anderen ist es aber auch dem Vertrauensverlust in die Automobilindustrie geschuldet. Aus diesem Grund werden auch immer mehr Fahrräder zum Lastentransport verwendet.

Ein Fahrradanhänger ist die wohl alltagstauglichste Möglichkeit, den Wocheneinkauf, mehrere Kinder oder sogar das geliebte Haustier zu transportieren. In unserer Krone.at-Kaufberatung zum Fahrradanhänger-Vergleich 2021 verraten wir Ihnen, welche Kriterien für die Auswahl eines Fahrradanhängers ausschlaggebend sind. Im Fokus stehen dabei vor allem die Nutzung, die Sicherheit und die Verarbeitung.

1. Wie ist ein Fahrradanhänger aufgebaut?

Fahrradanhänger mit Verdeck: Bei der Flachdeichsel sitzt die Kupplung auf Höhe der Hinterradnabe. Das sorgt für mehr Komfort und ein ruhigeres Rollen.

Fahrradanhänger bestehen aus einer Achse mit zwei Laufrädern, wodurch sie sich auf der Stelle drehen lassen und auch problemlos durch Kurven rollen. Über die Deichsel wird der Fahrradanhänger direkt mit dem Fahrrad verbunden. Dafür gibt es wiederum zwei Konstruktions-Prinzipien:

  • Bei der Hochdeichsel befindet sich die Kupplung unter dem Fahrradsattel und ist starr mit dem Anhänger verbunden. Sie kommen nur noch bei einigen Fahrradanhängern und Lastenanhängern zum Einsatz.
  • Bei der Flachdeichsel sitzt die Kupplung hingegen auf Höhe der Hinterradnabe. Sie bietet mehr Komfort für den/die Fahrer/in und sorgt für ein ruhigeres Rollen des Anhängers. Aus diesem Grund wird Sie bevorzugt für Kinder- oder Hundeanhänger verwendet.

Gut zu wissen: Bei Flachdeichseln befindet sich die Kupplung immer auf der linken Seite in Fahrtrichtung. Auf diese Weise kommt Sie nicht mit (eventuell vorhandenen) Kettenschaltungen in Konflikt, die sich immer in Fahrtrichtung rechts befinden.

Bergtour mit Fahrradanhänger

Bei Flachdeichseln befindet sich die Kupplung immer auf der linken Seite in Fahrtrichtung. Auf diese Weise kommt Sie nicht mit der Kettenschaltung in Konflikt.

Die Verbindung zur Deichsel erfolgt bei den meisten Fahrradanhängern direkt über eine Steckverbindung mit Sicherungs-Bolzen, der zusätzlich durch einen Gurt abgesichert wird. Entsprechend Ihrer Befestigungsart heißen die beiden Varianten Achs- und Rahmenkupplung.

1.1. Die Vor- und Nachteile von Fahrradanhängern im Überblick

    Vorteile
  • mehr Bewegungsfreiheit für den Fahrer
  • Transport größerer Lasten und Gepäckstücke möglich (z.B. bei mehrtätigen Touren)
  • Gewichtsentlastung am Fahrrad selbst
  • Meist besserer Schutz vor schlechtem Wetter (z.B. durch Regenverdeck)
    Nachteile
  • teurer in der Anschaffung
  • sperrig (z.B. bei Zugfahrten)
  • weniger flexibel und wendig
  • erschwerte Anfahrt am Berg

2. Welche Arten von Fahrradanhängern gibt es?

Fahrradanhänger-Typ Merkmale
Lastenanhänger

Lastenanhänger

  • die klassische Form der Fahrradanhänger sind Lastenanhänger, die den unkomplizierten Transport größerer Lasten (z.B. Getränkekisten) ermöglichen
  • Die max. Zuladung ist aufgrund der fehlenden Bremsen auf rund 40 kg limitiert, es gibt aber auch Modelle, die bis zu 90 kg tragen können
  • Auf dem Fahrgestell befindet sich eine rechteckige Kiste aus Kunststoff, Holz oder Metall, die von einigen Herstellern zusätzlich noch mit einer wasserdichten Abdeckung (z.B. einer Fahrradanhänger-Abdeckplane) ausgestattet wird. So bleibt das Transportgut im Fahrradanhänger auch bei Regen trocken
  • Als Deichsel kommen sowohl hohe als auch flache Varianten zum Einsatz
  • Eine besondere Kategorie des Lastenanhängers ist der Fahrradtrolley, den es sogar mit Kühlfach für gefrorene Lebensmittel gibt
Kinderanhänger

Kinderanhänger

  • Kinderfahrradanhänger gibt es für max. 2 Kinder, die zwischen wenigen Monaten oder 6 Jahren alt sein können
  • Wie verschiedene Fahrradanhänger-Tests im Internet zeigen, sind aktuelle Modelle gut gefedert und standardmäßig mit einer stabilen Fahrgastzelle, einem Schiebegriff und 5-Punkt-Sicherheitsgurten ausgestattet
  • Die vorderen Plätze unserer Vergleichstabelle belegen Kinderfahrradanhänger für max. 2 Kinder, die zusätzlich über eine Bodenwanne aus Kunststoff oder Metall und rundumlaufende Stoßstangen verfügen
  • Gepolsterte Sitzflächen und eine Liegefunktion sorgen für den nötigen Komfort. Für den Transport eines Säuglings lässt sich außerdem ein spezieller Baby-Sitz im Fahrradanhänger integrieren
Hundeanhänger

Hundeanhänger

  • Der Fahrradanhänger für den besten Freund des Menschen gleicht vom Erscheinungsbild dem Modell für den Kindertransport
  • Im Unterschied dazu besitzt die Kabine des Anhängers aber einen Zugang auf der Rückseite, über den der große oder kleine Hund problemlos in den Fahrradanhänger einsteigen kann
  • Damit das flauschige Familienmitglied nicht im Dunkeln sitzen muss, gibt es außerdem ein Fenster sowie unterschiedliche Öffnungen für die Belüftung
  • Genau wie die Kinderanhänger besitzen auch Fahrradanhänger für kleine und große Hunde eine tiefe Deichsel
  • nur in seltenen Fällen sind diese Fahrradanhänger mit einer Federung ausgestattet

3. Fahrradanhänger kaufen: Worauf sollten Sie achten?

Krone.at-Sicherheits-Tipp:

Vermeiden Sie ruckartige Bewegungen mit dem Anhänger und bremsen Sie möglichst sachte und nur kurz. Achten Sie zudem auch immer auf die Länge und Breite Ihres Verbundes. Diverse Tests mit Anhängern fürs Fahrrad haben nämlich gezeigt, dass diese oftmals falsch eingeschätzt wird. Üben Sie am besten vor der Fahrt mit Kind oder Hund im Fahrradanhänger, indem Sie etwa soviel Gewicht in den Anhänger laden, wie sie später transportieren möchten. So können Sie später den Bremsweg leichter einschätzen.

Grundsätzlich sollten Sie sich vor dem Kauf Gedanken machen, wofür und in welchem Umfang Sie den Fahrradanhänger einsetzen möchten. Bei einem Kinderanhänger spielen zudem auch Kriterien wie die Anzahl der Sitzplätze eine entscheidende Rolle.

Soll der Anhänger überdies auch für längere Ausflüge oder zum Einkaufen genutzt werden, kann etwas mehr Stauraum durchaus hilfreich sein.

Kinderfahrradanhänger

Bei Kinderanhängern spielen neben dem Sicherheitsaspekt auch Kriterien wie die Anzahl der Sitzplätze eine entscheidende Rolle.

Stehen hingegen sportliche Aktivitäten (z.B. mit einem Trekkingrad) im Vordergrund, sollten Sie Ihren Fokus auf ein möglichst leichtes und einfach zu handhabendes Modell mit guten Bremsen richten. Auch die Stiftung Warentest vergleicht regelmäßig Fahrradanhänger, sodass sich dort eine Recherche vor dem Kauf immer lohnt.

Weitere wichtige Punkte sind:

  • eine möglichst stabile Konstruktion
  • Überrollbügel und Stangen im Kopfbereich
  • 5-Punkt-Sicherheitsgurte
  • GS- oder TÜV-Sicherheitszeichen
  • Gute Belüftung
  • ausreichend Kopf- und Beinfreiheit
  • Reifen und Federung des Fahrradanhängers
  • Reflektierende Materialien
  • Passive Reflektoren
  • Insekten- und UV-Schutz
  • Vorder- und Rückleuchte (nach STVO)
  • geringes Gewicht
  • abschließbare Deichsel
  • Fahrradzubehör im Lieferumfang (z. B. Fahrradschloss)
  • Abdeckplane für den Fahrradanhänger

3.1. Fahrradanhänger richtig befestigen

Fahrradanhänger mit Hund

Die besten Fahrradanhänger in diversen Online-Tests besitzen eine qualitativ hochwertige Kupplung, die verhindert, dass sich die Verbindung zum Rad während der Fahrt lösen kann.

Speziell im Hinblick auf Kinder- und Hundeanhänger sollten Sie auch der Verbindung zum Zugfahrrad besondere Aufmerksamkeit widmen, denn diese dürfen sich unter keinen Umständen während der Fahrt lösen. Die Testsieger verschiedener Fahrradanhänger-Tests besitzen daher auch eine qualitativ hochwertige Kupplung sowie eine zusätzliche Abreißsicherung (meist in Form eines Gurtes). Feststellbremsen gehören inzwischen zwar bereits zum Standard, diese sollten aber möglichst an beiden Rädern greifen.

4. Welche Marken bieten Fahrradanhänger an?

Fahrradanhänger erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und so ist es kaum verwunderlich, dass sich inzwischen eine ganze Reihe von Herstellern auf dem Markt etabliert hat. Zu den bekanntesten Marken in Österreich zählen:

  • Croozer
  • Burley
  • Weber
  • Thule
  • Shimano
  • Trixie
  • Wiesmann
  • Blue Bird

Tipp: Hin und wieder haben auch Baumärkte oder die örtlichen Discounter (z.B. Aldi oder Lidl) günstige Fahrradanhänger im Angebot. Es lohnt sich also immer, einen Blick in die Prospekte zu werfen.

5. FAQ: Das sind die wichtigsten Fragen rund um das Thema Fahrradanhänger aus der Krone.at-Redaktion

5.1. Wie gewöhne ich meinen kleinen Hund an den Fahrradanhänger?

Hunde stehen Neuem meist ohnehin etwas skeptisch gegenüber, daher sollten Sie Ihren Vierbeiner langsam und in kleinen Schritten an das neue Vehikel gewöhnen. Lassen Sie ihn erst einmal daran schnuppern, bevor sie ihn das erste Mal hineinsetzen und vergessen Sie nicht, ihn für jeden Fortschritt ausreichend mit Leckerlis zu belohnen.

5.2. Gibt es auch faltbare Fahrradanhänger?

Fahrradanhänger sind entweder mit einer stabilen Bodenschale oder einer flexiblen Einheit (z.B. aus Stoff) ausgestattet. Letztere wiegt deutlich weniger und macht den Anhänger damit generell leichter. Zudem lassen sich Fahrradanhänger mit flexibler Bodeneinheit in der Regel auch leichter zusammenklappen.

5.3. Kann ich einen Fahrradanhänger auch selbst bauen?

Wenn Sie sich Ihren Fahrradanhänger individuell zusammenbasteln möchten, können Sie sich die Arbeit mithilfe eines Bausatzes für Fahrradanhänger aus dem Internet erleichtern. Zur Auswahl stehen verschiedene Rahmengestelle und Ausführungen, mit denen Sie vom Lastenanhänger bis hin zum Hunde-, Transport- oder Kinderfahrradanhänger alles selbst machen können.