Do, 15. November 2018

Täter (52) überführt

28.06.2018 16:25

Sexualmord an Schülerin nach 25 Jahren aufgeklärt

Rund 25 Jahre nach dem Sexualmord an einer Schülerin aus der deutschen Stadt Dortmund ist die Polizei überzeugt, den Täter endlich überführt zu haben. Der heute 52 Jahre alte Mann sei anhand genetischer Spuren am Körper des Mädchen überführt worden. Bisher bestreitet der 52-Jährige allerdings die Tat.

Die damals 16 Jahre alte Schülerin war Opfer eines Sexualverbrechens geworden. Gegen den Mann sei Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden, sagte Staatsanwalt Henner Kruse am Donnerstag bei einer Pressekonferenz.

Mädchen vergewaltigt und erdrosselt
Der mutmaßliche Täter habe den Vorwürfen über seinen Anwalt pauschal widersprochen, sich aber nicht im Einzelnen geäußert, sagte Kruse. Der Mann sei mehrfach vorbestraft, allerdings nie wegen eines Sexualdeliktes. Bis 2011 sei er in Sicherungsverwahrung gewesen. Mit einer neuen Untersuchungsmethode konnte die Polizei die DNA des Mannes in einer Tatortspur nachweisen. Die Spur war am Körper der getöteten Schülerin sichergestellt worden. 

Das Mädchen war am 14. Oktober 1993 ermordet worden. Eine Zeitungsbotin fand die halb nackte Leiche am nächsten Morgen bei einer nahe gelegenen Schule. Das Mädchen war vergewaltigt und erdrosselt worden. Die Eltern des Opfers suchten den Mörder viele Jahre selbst und gaben jedes Jahr eine Anzeige in Zeitungen auf. „Wir jagen ihn bis ans Ende der Welt“, sagte ihr Vater gegenüber der „Bild“.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Berti Vogts schimpft
DFB-Legende: Nations League „wieder abschaffen“
Fußball International
Bei Nationalteams
Historisch: Mehr Fans bei Frauen als bei Männer!
Fußball International
Baldige Entscheidung
Bolt: Zukunft im Fußball? „Habe viele Angebote“
Fußball International
Arcade-Basketball-Game
Spaßige Korb-Jagd mit „NBA 2K Playgrounds 2“
Video Digital

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.