Mo, 24. September 2018

Rich Kids

23.06.2018 06:00

Sie werfen das Geld ihrer Eltern raus ...

Sie werfen gerne das Geld ihrer superreichen Eltern aus dem Fenster und prahlen mit ihrem Luxus im Internet. Jeder kennt sie, jeder hasst sie - die Rich Kids auf Instagram. Ein Fernsehteam hat zwei dieser Ladys getroffen und erfahren, wie es sich als Rich Kid so lebt.

Die Schwestern Stephanie und Lana Scolaroo führen das Leben, von dem viele angeblich träumen: schicke Klubs, teure Klamotten, wöchentliche Kosmetikbesuche, eine Luxuswohnung und keine Geldsorgen.

Kein Job, na und?
Wirkliche Jobs haben die 25-jährige Stephanie und ihre 23-jährige Schwester Lana nicht. Alles wird vom reichen Vater finanziert.

„Ich sehe keinen Sinn, früh aufzustehen. Wozu denn?“, sagt Stephanie im Interview. Sie wache gegen neun Uhr auf und beantworte ihre E-Mails. Dann lege sie sich wieder hin.

Jetset-Leben auf Instagram
Muss auch sein: Abends geht‘s auf die Piste oder es wird im eigenen Luxusappartment gefeiert. Das ist auch der Grund, warum die Eltern den Schwestern eine eigene Wohnung besorgt haben.

Gemeinsam lassen sie mehr als 200.000 Follower an ihrem Jetset-Leben teilhaben. Berühmt wollen die beiden Partygirls natürlich auch werden und wissen genau, wie man sich mit Protzbildern in Szene setzt. Es wird gesnapt und gepostet, was geht. Na, da wünschen wir weiterhin viel Erfolg.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.