Fr, 17. August 2018

In Tourismusschulen:

06.06.2018 13:32

Regionale Lebensmittel: So kostbar is(s)t Tirol

Mit dem Pilotprojekt „Kostbares Tirol“ fungieren die Zillertaler Tourismusschulen als Schnittstelle zwischen Gastronomie, Handel und regionalen Produzenten.

Welchen Wert heimische Lebensmittel darstellen, haben die Zillertaler Tourismusschulen von vor einigen Jahren begriffen. Im Vorjahr brachten sie ein vielbeachtetes Projekt namens „Zillertaler Genuss-Lokal“ auf den Weg, über das die „Krone“ groß berichtet hat: An der Schule wurde ein Lokal mit ausschließlich regionalen Speisen aus Zillertaler Rohstoffen eröffnet.

„Aufgrund der überwältigenden Resonanz kommt es nun zur Fortsetzung bzw. Erweiterung dieses Erfolgsprojektes auf ganz Tirol“, erklärte Fachvorstand Peter Dornauer am gestrigen Präsentationsabend. „Schließlich kommen ja auch die Schüler aus allen Landesteilen!“

Dass in Tirol Wein angebaut wird, wussten einige der Gäste schon. Dass der ehemalige LHStv. Anton Steixner unter die Fischzüchter gegangen ist, ebenfalls. Die Herstellung der „Tiroler Edle“-Schokolade von Hansjörg Haag in Landeck hat auch schon der eine oder andere im TV gesehen.

Aber dass in der Salinenstadt Hall i. T. Tiroler Alpengarnelen gezüchtet werden oder dass am Schwendberg im Zillertal bei Bernhard Rohrmoser „Wagyu Rind“ beheimatet ist, war doch den meisten Gästen neu!

Die genannten sind nur einige der Produzenten, die die Schüler in mehreren Exkursionen besuchten, um ein Gefühl zu bekommen für den Wert der vor Ort erzeugten Lebensmittel: „Die Schüler erkennen, dass hinter jedem dieser in Tirol wachsenden und produzierten ,Regionalschätze’ eine persönliche Geschichte und hinter jedem Produzenten eine eigene Philosophie steht. Dadurch schließt sich der Kreis vom Ursprung des Produktes bis zur Produktion.“

Dass Haubenkoch Alexander Fankhauser als Projektpartner gewonnen werden konnte, war das Tüpfelchen auf dem „i“: Mit den jeweiligen Projektklassen wurden neue Rezepte erstellt, die den Gästen in einer selbst entworfenen Mappe zur Verfügung gestellt wurden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Model im Glück
Ein Baby mit Tom? Das sagt Heidi Klum!
Stars & Society
Spanien-Italien-Start
Nach der Fiesta bläst Ronaldo zur Festa!
Fußball International
„Großartig gespielt“
Last-Minute-Drama: LASK beeindruckte Europameister
Fußball International
Heck von Mine versenkt
US-Schiffswrack aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden
Video Wissen
Hinter dem Kühlschrank
Siebenschläfer nisteten sich in Ferienhaus ein
Tierecke
Titel als großes Ziel
Nach Erdogan-Affäre: Kein Rücktritt von Gündogan
Fußball International
Sexy Underboob
Rita Ora lässt ihren Busen blitzen
Stars & Society
Jubel über Aufstieg
Knasi-Gala: Das 4:0 war mehr als ein Lebenszeichen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.