Do, 21. Juni 2018

Fahrzeugüberschlag

31.05.2018 12:03

Alkolenker rammt Auto an Kreuzung: Mann (34) tot

Einen Toten forderte ein nächtlicher Verkehrsunfall durch einen Alkolenker im oberösterreichischen Sattledt. Ein Slowene (34) aus Rohr im Kremstal wurde in seinem Auto eingeklemmt und starb. Der Unfallverursacher (31) aus dem Bezirk Wels-Land überlebte verletzt, ein bei ihm durchgeführter Alkotest verlief positiv.

Gegen 1.20 Uhr ereignet sich Mittwochnacht in Sattledt auf der Hofer Gemeindestraße zur Kreuzung mit der Voralpen-Bundesstraße ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 31-jähriger Lenker aus dem Bezirk Wels-Land dürfte trotz Vorrang geben in die Kreuzung eingefahren sein, dabei das Auto eines 34-jährigen Slowenen, der in Steyr-Land lebt, übersehen haben. Durch die Wucht überschlugen sich beiden Fahrzeuge und blieben in einem angrenzenden Feld liegen.

„Muss ein heftiger Aufprall gewesen sein“
„Als wir zur Unfallstelle kamen, war eine Person in seinem Pkw eingeklemmt, es ist realtiv rasch festgestanden, dass diese leider schon verstorben ist“, erklärt Gerald Lindinger, Einsatzleiter der Feuerwerh Sattledt. Sein Nachsatz: „Es muss ein sehr heftiger Aufprall gewesen sein.“ Das Unfallopfer musste mit einem Bergegerät geborgen werden.

Der 31-Jährige hingegen konnte sich selbst aus dem Wrack befreien und wurde ins Klinikum Wels-Grieskirchen eingeliefert. Ein bei ihm durchgeführter Alkoholtest verlief positiv.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.