Do, 20. September 2018

Dynatrace-Plan in Linz

30.05.2018 12:01

Büros mit Spiele-Zonen, Cafés und Bier-Zapfanlage

Der Posthof und die Mühlkreisautobahn sind in unmittelbarer Nähe: Beim 25er-Turm in Linz errichtet Neuson-Gründer und Sparkasse-Oberösterreich-Aufsichtsratschef Johann Neunteufel ein Gebäude, das er ab Herbst 2019 an Software-Spezialist Dynatrace vermietet. Gestern erfolgte der Spatenstich.

Zumindest für zehn Jahre wird Dynatrace das Gebäude mieten, das im Linzer Hafenviertel entsteht und von Johann Neunteufel und dessen Neunteufel GmbH errichtet wird. Rund 26,5 Millionen € fließen in das Projekt, dank dem sich Dynatrace Platz verschafft der dringend benötigt wird.

Einzug im Herbst 2019
Das in der Landeshauptstadt gegründete Unternehmen, das mittlerweile in der Hand einer US-Beteiligungsgesellschaft ist, will den Mitarbeiterstand in der Entwicklungszentrale in Linz von 300 auf etwa 500 ausbauen. Das ist allerdings am derzeitigen Standort in der Freistädter Straße nicht möglich. Spiele-Zonen, eine Bier-Zapfanlage, zwei Cafés und ein Decken-Kran zum Transport schwerer Lasten gehören zur Ausstattung des Gebäudes, das zur Freude von Gründer und Technik-Chef Bernd Greifeneder im Herbst 2019 bezogen werden soll.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.