Fr, 19. Oktober 2018

Gründer startet durch

29.05.2018 15:00

Innviertler designte Brillen für den Life-Ball

In seiner Zeit an der Stronach-Fußball-Talente-Akademie machte er die Berufsreifeprüfung. „Ich habe aber immer neben dem Sport gearbeitet“, sagt Raphael Reifeltshammer. Der 31-Jährige aus Neuhofen/Innkreis gründete Brillengläser-Design-Spezialist „Vision 1 Eyewear“, der nun beim Life-Ball für Durchblick sorgt.

Staubsaugen, die Pflanzen gießen, sich um die Logistik kümmern, Besprechungen - so sah grob umrissen der Tag von Raphael Reifeltshammer gestern aus. Am Samstag wird’s weit glamouröser - da geht der Innviertler nämlich zum ersten Mal auf den Life-Ball in Wien. Für den Charity-Event hat er mit „Vision 1 Eyewear“ die offiziellen Life-Ball-Brillen designt und produziert, die im Onlineshop von Life+ verkauft werden.

Sieben Modelle
Mit einer neuen Technologie kann die von Reifeltshammer in Salzburg gegründete Firma Logos und Statements auf Brillengläser drucken, ohne die Durchsicht einzuschränken. Der Halleiner Optiker Joe Schauer gab die Initialzündung, mittlerweile werden neben dem Life-Ball unter anderem Heineken und Palfinger beliefert. Aus sieben Brillenmodellen können die Kunden wählen. „Wir verrennen uns da nicht in einem übergroßen Angebot, sondern setzen auf Qualität“, sagt Reifeltshammer, der Investoren wie Hansi Hansmann und die Runtastic-Gründer an Bord holte - und nur noch hobby-mäßig Fußball spielt, beim USV Fuschl.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.