Sa, 23. Juni 2018

6,2 Millionen Gäste

25.05.2018 18:43

Neuer Winter-Rekord: Tirol stößt an seine Grenzen

6,2 Millionen Gäste und 27,6 Millionen Nächtigungen - das bedeutet für Tirols Tourismus einen neuen Winter-Rekord. Tirol Werbung und Land sprechen mittlerweile aber lieber über Wertschöpfung und suchen neue Kennzahlen. Denn Tirol stößt an die Grenzen des Erträglichen und die Tourismus-Gesinnung schwindet.

Keine andere Region der Erde hat im Vergleich zu Größe und Einwohnerzahl einen so intensiven Wintertourismus wie Tirol. „Tourismus-Weltmeister“, nennt es Tirol-Werber Josef Margreiter. Doch auch er räumte bei der Präsentation der Saisonzahlen ein, dass mittlerweile die Grenzen des Wachstums erreicht seien.

6,2 Millionen Ankünfte (+4,8%) und 27,6 Millionen Nächtigungen (+4,2%) stehen zu Buche. Die Zuwächse wurden vor allem auf Nahmärkten (Deutschland, Österreich, Niederlande) erzielt. Die Russen holen auf, dafür kommen weniger Schweizer und Polen.

Der Erfolg der Branche wird in Ankünften und Nächtigungen gemessen. Das sagt nicht alles aus und wird zunehmend kritisch gesehen. LH Günther Platter verweist auf die Wertschöpfung, die im Normalfall erst Jahre später vorliegt. Eine MCI-Analyse errechnete für heuer eine Wertschöpfung von 2,5 Milliarden Euro - auch das ist ein Rekord. Tirol Werbung und Land arbeiten an einer neuen Kennzahl, um den Erfolg zu messen.


Viele Gäste, viel Verkehr, viel Landverbrauch - die Zahl der Tourismuskritiker steigt. Die Bereitschaft, in der Branche zu arbeiten, sinkt. Platter sieht die Wirtschaft in der Pflicht, der Bevölkerung den Nutzen eines starken Tourismus besser zu vermitteln.

Claudia Thurner
Claudia Thurner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.