Di, 14. August 2018

Angst vor dem Brexit

23.05.2018 14:54

Tausende Briten in Deutschland eingebürgert

Der Brexit, der Austritt Großbritanniens aus der EU, steht bevor - und immer mehr Briten sind deswegen beunruhigt. Aus diesem Grund haben 2017 nicht weniger als 7500 aus dem Vereinigten Königreich stammende Personen die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen. Das ist ein neuer Rekord.

Zum Vergleich: Noch 2015 hatten sich lediglich 622 Briten in Deutschland einbürgern lassen, teilte das deutsche Statistische Bundesamt am Mittwoch mit.

Insgesamt mehr als 112.000 Ausländer in Deutschland eingebürgert
Insgesamt bekamen 2017 mehr als 112.200 Ausländer einen deutschen Pass. So viele waren es seit 2013 nicht mehr. Gegenüber 2016 war das ein Anstieg von 1,7 Prozent. Die meisten Eingebürgerten stammten im vergangenen Jahr aus der Türkei, gleich dahinter folgt Großbritannien.

Im Juni 2016 hatte eine knappe Mehrheit der britischen Wahlberechtigten für einen Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union votiert.

Video aus dem Archiv: EU und London starten in 2. Runde der Brexit-Verhandlungen

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.