Di, 21. August 2018

Feldkirchen

27.04.2018 09:34

Tierbabys in unserer Natur

Volles Haus aktuell in der Natur- und Wildstation Kärnten (NWK), denn alljährlich im Frühjahr kommen zahlreiche Tierbabys zur Welt.

Die Ziehvater-Rolle hat Dietmar Streitmaier derzeit inne, denn fast täglich wird der Wildtier-Spezialist gerufen, weil etwa Jungvögel aus ihren Nestern gefallen sind. Aber auch Säugetiere gilt’s derzeit zu versorgen: „Bei Baggerarbeiten am Waldrand wurde etwa unabsichtlich ein Fuchsbau ausgegraben. Die Fuchs-Mama ist daraufhin geflüchtet und ich ziehe jetzt ihren Nachwuchs auf.“ Denn obwohl Streitmaier auch Jäger ist, hat er ein sehr großes Herz für Tiere.

„Wild soll Wild bleiben“
„Kuscheltiere“ sucht man in seiner Pflegestation in Steuerberg vergeblich. „Wild soll Wild bleiben“, lautet Streitmaiers Credo. Selbst der Babyhase klagt laut auf, als ihn der 60-Jährige mit einem Fläschen füttern will. „Es sind eben Wildtiere und für diese bin ich der Feind, obwohl ich ihnen nur Gutes tun will. Aber dieses Verhalten ist wichtig, denn alle Tiere die von mir aufgezogen oder gepflegt werden, sollen ihre Scheu gegenüber Menschen nicht verlieren. Deshalb ist es so wichtig, dass wenn man draußen unterwegs ist und Rehkitze oder andere Wildtiere findet, die nur von den Eltern-Tieren abgelegt wurden, man diese in Ruhe lässt, auf keinen Fall streichelt oder sogar mitnimmt.“ 

Denn auch Streitmaier versucht alles, um seine geheilten und genesenen Pfleglinge wieder zurück in die Natur zu bringen. Wie etwa den Bussard der vermutlich gegen einen Lkw geflogen war und dabei schwerste Prellungen erlitten hatte oder der Waldkauz, der auf der Straße gefunden wurde. Jetzt fliegen sie wieder durch Kärntens Natur.

Hannes Wallner
Hannes Wallner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.