Di, 13. November 2018

Schüleraktion gerettet

19.04.2018 06:00

Klagenfurt: Ballons dürfen jetzt doch in die Luft

Der kuriose Streit um Luftballons in der Stadt Klagenfurt ist (vorerst) beendet: Das Land wollte das Starten von Ballons bei einer Schulaktion im Landhaushof verbieten lassen, da der Flugverkehr sonst gefährdet sei. Jetzt gibt es doch eine Lösung.

150 Ballons werden am Dienstag beim 500-Jahr-Jubiläum der Stadt durch Schüler in die Luft gelassen. Doch das Land wollte die Aktion platzen lassen (die „Krone“ berichtete). Auf Vermittlung von LH Peter Kaiser gibt es nun doch eine Lösung. „Es gibt zwar ein gesetzliches Verbot, da eine Vielzahl an Ballons eine Gefahr für private Kleinflieger oder Hubschrauber darstellen könnten“, klärt Abteilungsleiter Albert Kreiner auf. „Nach Absprache mit der Austro Control wird es aber ausnahmsweise eine Erlaubnis geben. Der Flugverkehr wird in der Zeit allenfalls umgeleitet.“

LH Kaiser will sich nun für flexiblere Gesetze einsetzen - zumal bereits problemlos Ballons bei 10.-Oktober-Feiern im Landhaushof gestartet wurden. Damals hatte übrigens niemand um eine Genehmigung angesucht.

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Die „Krone“ zu Besuch
Matt: „Mit den Pferden ist’s wie beim Skifahren!“
Wintersport
Zahlen aus Ministerium
Abschiebungen: Plus 46%, beinahe 50% vorbestraft
Österreich
Im Derby auf der Bank
Genoa-Krise: Juric bekommt doch noch eine Chance!
Fußball International
Klub der 37-er
Tag der Karriere-Enden! Drei Weltgrößen hören auf
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.