Fr, 22. Juni 2018

Täter festgenommen

05.04.2018 14:51

Schüsse an türkischer Universität: Mehrere Tote

An einer Universität in der Stadt Eskisehir im Westen der Türkei hat ein bewaffneter Angreifer am Donnerstag vier Menschen durch Schüsse getötet. Der mutmaßliche Täter wurde laut Medienberichten von der Polizei festgenommen. Der Universitätsrektor Hasan Gönen sagte, der Schütze habe „psychologische Probleme“.

Die Nachrichtenagenturen Dogan und Anadolu berichteten, dass es sich bei dem Angreifer um einen wissenschaftlichen Mitarbeiter an der pädagogischen Fakultät handle. „Wir werden eine Untersuchung zu dem Forscher starten“, sagte Gönen dem Sender CNN-Türk. Er sei „eine problematische Person“ und habe womöglich aufgrund „psychologischer Probleme“ gehandelt.

Hinweise auf Verbindungen zu Terrorgruppen lägen nicht vor, sagte der Rektor. Er sagte aber, der Angreifer habe mehrere Universitätsmitarbeiter beschuldigt, Anhänger des islamischen Predigers Fethullah Gülen zu sein, dessen Bewegung für den Putschversuch von Juli 2016 verantwortlich gemacht wird und die seit Jahren von der Regierung verfolgt wird.

Zahlreiche Klagen über Angreifer
Die Uni-Mitarbeiterin Ayse Aypay sagte CNN-Türk, es habe in der Vergangenheit zahlreiche Klagen über den Angreifer gegeben. Aypay warf ihm „Lügen“ vor und beschuldigte ihn, selbst ein Gülen-Anhänger zu sein. Auch der Dekan der Fakultät, Cemil Yücel, beschrieb den Angreifer in einem Video als „gestört“ und sagte, viele Leute hätten sich über ihn beklagt.

In Büro von Dekan eingedrungen
Laut Gönen drang der mit einer Handfeuerwaffe bewaffnete Schütze zunächst in das Büro des Dekans ein, den er dort jedoch nicht vorfand. Daraufhin habe er vier Fakultätsmitarbeiter erschossen, bevor er die Flucht ergriff. Die Polizei habe ihn jedoch gestellt und festgenommen, sagte der Rektor. Es werde geprüft, wie er mit einer Waffe in die Universität gelangen konnte.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.