Fr, 20. Juli 2018

Weltrekordversuch

01.04.2018 16:36

Bergführer will zum 22. Mal auf den Mount Everest

Ein Bergführer in Nepal steht vor einem neuen Weltrekord: Der 48-jährige Kami Rita Sherpa bereitet sich auf die 22. Besteigung des Mount Everest vor. Damit würde er in den kommenden Wochen einen neuen Weltrekord für die Bezwingung des höchsten Bergs der Welt aufstellen.

Dabei gilt sein Ehrgeiz gar nicht so sehr dem Rekord, wie er sagte: „Ich habe nicht mit dem Bergsteigen angefangen, um einen Weltrekord aufzustellen.“ Er besteige den 8848 Meter hohen Gipfel vor allem deswegen, weil er sein Geld als Führer für Bergtouristen verdiene. „Das wird mein 22. Aufstieg, weil ich in der Tourindustrie arbeite“, sagte er nüchtern. „Es geht mir nicht um den Wettbewerb.“

1994 zum ersten Mal den Gipfel bestiegen
Als Kami Rata im Jahr 1994 zum ersten Mal den Mount Everest bestieg, war er einer von nur 49 Menschen, die in jenem Jahr den Gipfel erreichten. Im vergangenen Jahr schafften es 634 Bergsteiger bis ganz nach oben. Die Mount-Everest-Tour-Industrie in Nepal boomt. Besonders im April und Mai machen sich viele Touristen auf den Weg, weil dann die Wetterverhältnisse am besten sind.

16.000 Euro für Everest-Besteigung
Für den armen Himalaya-Staat Nepal sind die Bergsteiger eine wichtige Einnahmequelle. Im vergangenen Jahr nahm das Land mehr als vier Millionen Euro allein an Eintrittsgebühren für den Mount Everest ein. Die billigsten Tourveranstalter verlangen von Touristen rund 20.000 Dollar (gut 16.000 Euro) für die Besteigung des Mount Everest. Luxusveranstalter berechnen das Vierfache.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.