So, 19. August 2018

Trainer Hofer bleibt

25.03.2018 23:30

Meister Anif stellt Weichen für die Zukunft

Der Westliga-Leader verlängert mit seinem Coach. Das sorgt dafür, dass auch einige Leistungsträger über den Sommer hinaus bleiben wollen.

Mit einem eindrucksvollen 3:0-Sieg über Altachs Amateure startete Anif ins Westliga-Frühjahr, löste – mit einem Spiel weniger – Grödig nach einer Nacht wieder als Tabellenführer ab. Und stellt schon jetzt die Weichen für die kommende Saison. Trainer Tom Hofer hat bereits verlängert, Kapitän Rene Zia steht kurz davor. Weitere Leistungsträger sollen folgen.

„Die paar Stunden als Zweiter haben mir gar nicht gefallen“, erklärte Rene Zia nach dem 3:0 gegen Altachs Fohlen. Anifs Mittelfeld-Dirigent ist „froh, dass wir wieder Erster sind. Das ist von Bedeutung, auch wenn wir ein Spiel weniger haben.“

Hofer: „Ich mache weiter“

Genauso wichtig ist dem 26-Jährigen die Stabilität im Verein. Die ist mit der Vertragsverlängerung von Trainer Thomas Hofer gegeben. „Ich mache auf jeden Fall weiter“, stellte der 48-Jährige klar. Womit er Steine ins Rollen brachte.

Trotz Nicht-Aufstiegs („Wir waren alle kurz enttäuscht, haben uns dann aufs Wesentliche besinnt“) steht der Verein nun auch mit einigen Leistungsträgern vor einer Vertragslängerung. Felber hat bereits unterschrieben, Zia steht kurz davor. „Der Trainer entwickelt uns weiter, ist eine wichtige Person für uns. Einige bleiben daher auch, weil er bleibt“, streut der Kapitän Hofer Rosen.

Kopfsache bei Marco Hödl

Unklar ist, ob auch Torjäger Marco Hödl bleibt. „Noch ist nichts entschieden“, erklärte der 20-Jährige. „Klar ist, dass ich mit wenig Selbstvertrauen gekommen bin, Anif mich aufgebaut hat. Ich habe dem Klub viel zu verdanken.“

Gegen Altach gelang ihm der erste Kopfballtreffer nach über zwei Jahren. Den er mit Helmut Fraisl feierte. „Ich habe ihm gesagt, er soll ruhigen Kopf bewahren“, verriet der Sportliche Leiter. Hödl ergänzte: „Ich habe viele Kopfballchancen kläglich vergeben, endlich hat’s geklappt.“

Christoph Nister
Christoph Nister

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.