So, 19. August 2018

Gefährliche Falle:

23.03.2018 18:23

20 Giftköder in Park in Kremsmünster ausgelegt!

Die Polizei vermutet, dass Tierhasser in einem Park in Kremsmünster 20 Giftköder ausgelegt haben.

Es war eine aufmerksame Spaziergängerin, welche die Polizei darüber verständigte, dass sie in einem Park vermutlich Giftköder gefunden habe. Die Beamten rückten aus, durchsuchten die öffentliche Freizeitanlage und konnten etwa 20 verdächtige Fleischstücke sicherstellen. Diese waren zwischen zwei und drei Zentimetern groß und wiesen eine auffällig rosafarbene Verfärbung auf.

Fleisch wird untersucht
„Das Fleisch ist zur Untersuchung in das Institut für Pathologie und gerichtliche Veterinärmedizin nach Wien gebracht worden“, sagt Kerstin Hinterecker, Sprecherin der Landespolizeidirektion Oberösterreich. Ein Untersuchungsergebnis lag am Freitag noch nicht vor. Die Polizei ruft aber dazu auf, derartige Fleisch- oder Wurststücke nicht anzufassen, sondern die Exekutive zu verständigen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.