Mi, 18. Juli 2018

Eröffnung im Herbst

22.03.2018 06:21

Gmunden lässt Gratis-Straßenbahn prüfen

Gratis, aber nicht umsonst: Das gilt für die neue StadtRegioTram in Gmunden, die Durchbindung der Straßenbahn und der Lokalbahn nach Vorchdorf, die im September eröffnet wird. Die Stadt wünscht sich nun, dass die Nutzung in der Innenstadt gratis ist. Der Verkehrsverbund wurde mit einer Prüfung beauftragt.

Dieser Schachzug würde die Anzahl der StadtRegioTram-Nutzer wahrscheinlich enorm in die Höhe schrauben: „Wir wünschen uns, dass die Fahrt im Bereich der Innenstadt gratis ist“, sagt Gmundens Bürgermeister Stefan Krapf. Der Verkehrsverbund (OÖVV) wurde mit einer Prüfung beauftragt.

Kosten für Gratisbetrieb werden erhoben
Diese soll hervorbringen, wie viel der Gratisbetrieb kosten würde. Denn dem privaten Bahnenbetreiber Stern & Hafferl würden Einnahmen entgehen, die anderwertig ausgeglichen werden müssten. Bereits in einem Monat könnte der OÖVV Ergebnisse vorlegen.

Eröffnung im September
„Krone“-Leser wissen, dass für die Tram gerade das letzte Teilstück (die Traunbrücke) errichtet wird. Erst vor wenigen Tagen wurden die Stahlträger für die nördliche Seite der Brücke mit einem Kran eingehoben. Die Eröffnung der Bahn, die dann von Vorchdorf durchgehend zum Bahnhof Gmunden fährt, ist für September geplant.

Simone Waldl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.