Mi, 20. Juni 2018

Häuser unter der Erde

10.03.2018 17:15

Keltische und römische Funde im Feld gefunden

Eine sensationelle Entdeckung machte der Landwirt Kurt Scheuch auf seinem Feld in Mühldorf. Er fand Relikte aus der Keltenzeit. Archäologen vermuten unter der Erde sogar eine ganze Siedlung. Im April beginnen die Grabungen. Auch in Irschen wird im Sommer gebuddelt, und zwar nach Hinweisen aus der Römerzeit.

Kleiderfibeln, Pfeil- und Messerspitzen sowie keltische Münzen aus der Zeit um 600 vor Christus befanden sich auf dem Grundstück von Kurt Scheuch. Der junge Landwirt entdeckte die Stücke, als er mit einem Metalldetektor über seine Felder spazierte. „Ich weiß, dass früher in Mühldorf Kelten und Römer lebten. Daher machte ich mich auf die Suche nach Hinweisen“, erklärt der Hobbyhistoriker.

Ganze Siedlungen befinden sich unter der Erde
Nicht nur kleine Relikte, sondern eine ganze Siedlung soll sich noch unter dem Haselanger verbergen. „Wir haben bereits Bodenradarmessungen durchgeführt. Dabei haben wir mehrere Hausgrundrisse und Terrassen auf einer Fläche von 25 Hektar festgestellt“, bestätigt der Archäologe Stefan Pircher. Am 16. April werden die Ausgrabungen starten.

Gemeinde plant Ausstellungseinrichtungen
Scheuch überlässt seine Funde der Gemeinde. Diese erwägt, damit sogar eine Ausstellung einzurichten. „Es wäre auch überlegenswert, die noch vergrabene Siedlung später für Touristen als Attraktion zugänglich zu machen“, verrät Bürgermeister Erwin Angerer.

Auch in Irschen wird gegraben
Gegraben wird heuer auch in Irschen, wo man auf eine frühchristliche Kirche aus der Römerzeit gestoßen ist. „Wir vermuten, dass sich bei uns noch mehr verbirgt“, so Peter Sommer, Obmann des Kulturvereins. Im Juli sollen daher auch im Kräuterdorf die Forschungen beginnen.

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.