Sa, 21. Juli 2018

Großer Musikbewerb

07.03.2018 16:26

Hurra! Nun üben wir neue Stücke

„prima la musica“: Der Landeswettbewerb in der CMA Ossiach läuft! Bis Freitag treten die jungen Künstler noch auf. Von den 14.000 Schülern haben 361 die Auswahl geschafft.

Nervöse Eltern, angespannte Lehrer, kleine Künstler mit glühend roten Backen – schüchtern, lustig, aufgeregt. Es herrscht emsiges Treiben in der Carinthischen Musikakademie Ossiach beim großen Landeswettbewerb, der von der „Kärntner Krone“ begleitet wird. Im Gepäck haben die jungen Talente Stücke wie Mozarts „Kleine Nachtmusik“, Schuberts „La Pastorella“ oder Musicalklänge aus „Jesus Christ Superstar“. Trotz der intensiven Probenzeit für diesen einen großen Auftritt und die Aufregung zuvor bleibt noch Zeit für andere Themen. So verrät Leonhard: „Ich will Tiefseetaucher werden.“ Der achtjährige Obervellacher ist sich sicher: „Mein Cello werde ich auf meine Expeditionen mitnehmen!“

Cellistin Ella Schmalz, die einen 1. Preis mit Auszeichnung holte, rennt glücklich durch den Gang: „Hurra! Jetzt kann ich endlich neue Stücke einstudieren.“

Noch etwas müde ist Anna von den „Lavanttaler Silberpfeifen“: „Ich bin schon um fünf Uhr aufgestanden, aber jetzt haben wir es geschafft.“ Der Lohn: ein 1. Preis mit Auszeichnung.

Die jungen Künstler sind trotz der Aufregung in Bestform. Musik der Jugend-Koordinator Johannes Hirschler lobt sie in den höchsten Tönen: „Jeder, der hier auf der Bühne steht, hat die Nase vorne.“ Von 14.000 Schülern der Musikschulen und des Konservatoriums haben 361 junge Künstler den Weg zum Bewerb geschafft.

„Es war schön, die Kinder zu hören“, freut sich Juror Stefan Kropfitsch, Professor an der Musikuniversität Wien: „Die Künstler überholen mit ihren Darbietungen andere Bundesländer bei weitem!“

Sämtliche Ergbenisse finden sie hier.

Gerlinde Schager, Kärntner Krone

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.