Di, 21. August 2018

Erregung in Schule

27.02.2018 23:30

Sex-Fragen anstößig oder nur Sprache der Jugend?

Bedenkliche und zum Teil obszöne Fragen im Aufklärungsunterricht an der Neuen Mittelschule 1 in Jenbach sorgten für Erregung. Dabei sind sich Eltern, Lehrer, Sozialarbeiter und Psychologen einig: Aufklärung ist wichtig! Die Frage ist nur: Wer soll mit Kindern – und mit welchen Worten – über Sex sprechen.

„Ist Aufklärung eine Aufgabe der Schule? Oder sollte sie im Verantwortungsbereich der Eltern liegen?“ Die Fragen wie „Muss man nackt ficken?“, „Können Kinder schwul sein?“ oder „Warum stöhnen alle beim Sex?“, die vergangene Woche in Jenbach von Schulsozialarbeitern an Zehn- bis Zwölfjährige verteilt wurden, lösten nicht nur unter „Krone“-Lesern eine heftige Debatte aus. „Sonst müssen wir Eltern für alles unterschreiben“, meint Mutter Sandra Wallner, die den Stein ins Rollen brachte. Sie ist auch erbost, dass sie über die Vorgangsweise, die auch der Landesschulrat „inakzeptabel“ findet, nicht informiert wurde.

„Kindern auch obszöne Begriffe erklären“
Doch wie sehen Experten den Fragenkatalog? „Sexualität ist nichts Schlimmes und darüber offen und frei zu sprechen, finde ich gut“, meint Psychologin Kathrin Hulak aus Schwaz. „Schlimmer ist, wenn man nicht darüber spricht oder sich Kinder Pornos anschauen und meinen, alles, was dort gezeigt wird, sei normal.“

Wichtig wäre laut Hulak, dass etwa Sexualtherapeuten die Aufklärungsarbeit an Schulen machen. „Sie wissen auch, welche Wörter sie zu verwenden haben.“ Die verwendete Wortwahl in den Fragen findet die Psychologin, wie auch zahlreiche „Krone“-Leser, unpassend. „Andererseits muss man den Kindern auch erklären, was diese Begriffe bedeuten“, sagt Hulak. Ein Innsbrucker Psychologe, der namentlich nicht genannt werden möchte, geht sogar einen Schritt weiter: „Ehrlich gesagt verwendet die heutige Jugend in dieser Altersklasse genau diesen Wortlaut, um derartige Frage zu stellen.“

Klärendes Gespräch in Schule
In Jenbach werden sich Mittwoch Vormittag der Direktor, die Schulsozialarbeiter sowie Vertreter des Landesschulrates mit Frau Wallner an einen Tisch setzen und ein klärendes Gespräch über den Aufklärungsunterricht in der ersten Klasse der Neuen Mittelschule führen. Dass der Landesschulrat mit dieser Art der Aufklärung nicht einverstanden ist, ließ die Amtsführende Präsidentin, Bildungslandesrätin Beate Palfrader, bereits in einer Stellungnahme anklingen. „Es ist nicht Aufgabe der Schulsozialarbeit, Aufklärungsunterricht zu halten – und zudem sind die verwendeten Materialien nicht für den Unterricht an einer österreichischen Schule vorgesehen.“

Samuel Thurner
Samuel Thurner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Champions League
LIVE: Red Bull Salzburg muss gegen Roter Stern ran
Fußball National
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.