Sa, 21. Juli 2018

Coup bei DJ The Wave

25.02.2018 07:18

Aus Angst vor Dieben rüsten Oberösterreicher auf

Ein Video eines Einbrechers bei DJ The Wave in Marchtrenk, Trickbetrüger wurden in einer Hundeboutique in Linz gefilmt, in Alkoven wurden Sessel-Diebe bei einem Imbissstand durch private Aufnahmen überführt. Die Oberösterreicher rüsten technisch auf, die Weitergabe der Daten kann aber problematisch werden.

Die Sicherheitsbranche wächst in OÖ. Knapp 20% der Privathaushalte haben eine Profi-Alarmanlage, bei Betrieben liegt die Zahl über 50 Prozent. „Bei Neubauten wird die Alarmanlage meist mitbestellt oder die Verrohrung für die Elektrik erstellt“, weiß der Branchensprecher der Wirtschaftskammer, Stephan Preishuber.

Private Bilder besser
Dass die Qualität der Bilder bei vielen privaten Überwachungsanlagen besser sind, als bei manchen Banken oder etwa beim Hauptbahnhof in Linz, verwundert nicht nur Ermittler, die sich oft mit „Pixelhaufen“ herumschlagen müssen.

Förderung vom Land
Wer sich privat eine Alarmanlage zulegt, kann mit Förderungen vom Land OÖ und den Versicherungen kalkulieren. So geht die „Oberösterreichische“ auf Sicherheitstour und wirbt, dass bei den 32 Stationen in OÖ die anwesenden Firmen einen gratis Sicherheits-Check und 15 Prozent Rabatt auf eine Anlage anbieten, dazu gibt die Versicherung noch 5 Prozent Nachlass beim Tarif, wenn eine Alarmanlage eingebaut wird.

Achtung bei Daten
Private dürfen, so Preishuber, natürlich ihren Privatgrund überwachen, allerdings nicht die Daten an Dritte weitergeben. Außer an die Polizei. Aber die Weitergabe etwa an Detektive ist schon problematisch. Und wer sich im Internet selbst auf Tätersuche macht, kann sich strafbar machen.

Meldepflicht bei Firmen
Da gibt es Branchen, die keine Meldepflichten haben, wie etwa Juweliere oder Banken. Bei anderen, die Kundenverkehr haben, muss die Bezirkshauptmannschaft  informiert werden.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.