Di, 19. Juni 2018

Vorzeitiges Aus für M3

19.02.2018 15:20

BMW M3: Gib zum Abschied leise, nein, laut Vollgas

Der BMW M3 ist wohl die wichtigste Ikone für massentaugliche Sportwagen aus München. Und doch muss BMW die aktuelle Baureihe auf dem Altar der neuen Abgasgesetzgebung opfern. Wie seine Benzinbrüder bräuchte er ab 1. Juni einen Ottopartikelfilter - den bekommt er aber nicht. Stattdessen wird die Produktion vorzeitig eingestellt.

Der Klang der Marke M3 hat allerdings bereits mit Einführung der aktuellen Generation F80 gelitten, bekanntlich läuft die zweitürige Variante seither als M4. Natürlich ist das Coupé der coolere Breitensportler und liegt dementsprechend auch in Sachen Verkaufszahlen vorn. Und da es wegen der Abgasproblematik offenbar nur einen geben kann, bleibt der M3 auf der Strecke, während der M4 (auch als Cabrio) weiter vom Band rollt.

Klar: So einfach ist es nicht, ein längst in Produktion befindliches Auto nachzurüsten. Es braucht viel Platz, und der ist naturgemäß bei jedem Auto bis zum Maximum ausgenutzt. Beim M4 wird deshalb die Carbon-Kardanwelle durch eine aus Stahl ersetzt, beim M3 scheint das nicht zu reichen - oder es ist dem Hersteller zu teuer, das ganze Zulassungs- und sonstwie-Procedere zu durchlaufen, da der Viertürer  sich ja nicht so rasend gut verkauft. Oder aber der Nachschub an Partikelfiltern seitens der Zulieferer reicht nicht. Woran es genau liegt, darüber wird man bei BMW keine abschließende Auskunft bekommen.

Gerade einmal vier Jahre gab es den BMW M3 F80, wenn er im Mai ausläuft. 431 PS stark, mit Competition-Paket mittlerweile 450 PS, als CS sogar 460 PS stark. Doch es bleibt dabei: Vorbei mit M3. Zumindest bis zum Nachfolger, dem 3er der Baureihe G20, der nicht vor 2020 auf die Straße kommen wird. Dann wird der M3 aber wohl auch nicht mehr der Alte sein. Man munkelt von Hybridantrieb ebenso wie vom Super-Allradantrieb aus dem BMW M5.

Stephan Schätzl
Stephan Schätzl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.