Fr, 22. Juni 2018

In sechs Metern Höhe

16.02.2018 15:48

„Sportler“ machte über Fahrbahn hängend Klimmzüge

"Zwickt´s mi, I man, i tram! Des derf net wohr sein, wo samma daham?" Dieser Ambros-Klassiker dürfte am Donnerstag vielen Autofahrern im oberösterreichischen Wels spontan eingefallen sein. Ein laut Polizei "verhaltensauffälliger" 19-Jähriger machte in sechs Metern Höhe an der Unterführung Neustadt hängend Klimmzüge. Der "Sportler" wurde vom Amtsarzt in die Psychiatrie eingewiesen.

Für die Polizisten ist der 19-Jährige ein bekanntes Gesicht. Was der Bursch sich aber am Donnerstagnachmittag leistete, verblüffte auch die erfahrenen Beamten. Der junge Welser machte - von der Unterführung Neustadt hängend - in sechs Metern Höhe oberhalb der Fahrbahn Klimmzüge. Er irritierte damit nicht nur Fußgänger, sondern auch viele Autofahrer.

Passanten schlugen Alarm
Aufgeregte Passanten alarmierten die Polizei, der "Klettermaxe" ließ sich widerstandslos amtsbehandeln. Bei seiner Einvernahme gab er an, "überschüssige Energie" verspürt zu haben, deshalb wollte er trainieren. Warum er sich dazu ausgerechnet die Unterführung ausgesucht hatte, ist unklar. Dem Amtsarzt kam der Trainingseifer aber höchst verdächtig vor, der 19-Jährige wurde nach dem Unterbringungsgesetz in die Psychiatrie eingeliefert.

Gefahr für die Autofahrer
"Nicht auszudenken, was da alles passieren hätte können", sagt Polizeipressesprecher David Furtner: "Nicht nur durch einen Absturz, sondern weil Autofahrer durch diese Szene offenbar abgelenkt wurden."

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.