Mo, 23. Juli 2018

Bus fährt bis „Hofer“

02.02.2018 05:36

Buslinie von Kühnsdorf nach St.Kanzian ist zu jung

Am Land mahlen die Mühlen anders: Die neue Buslinie vom Bahnhof Kühnsdorf nach St. Kanzian wird kaum genützt. Die langen Stehzeiten beim Bahnhof werden für Fahrten zum Seniorenzentrum Kühnsdorf und bis zum „Hofer“ in Eberndorf genützt. Es gibt jedoch scharfe Kritik, da der Bus meist leer ist...

„Das Problem ist, dass wir nicht wissen, ob die Buslinie von den Bürgern angenommen wird“, sagt Bürgermeister Gottfried Wedenig. Seit einigen Monaten fährt ein Bus von Kühnsdorf nach St. Kanzian. „Es gibt regelmäßig Anrufe, dass der Bus leer ist“, verrät der Eberndorfer Amtsleiter Werner Schöpfer. Der im Vorjahr eingesetzte Bus – die Linien 5410 St. Kanzian und 5420 Eberndorf – fährt viermal täglich. „Während des Sommers wird das sehr gut angenommen“, betont ÖBB-Sprecher Christoph Posch, der auch für Postbusse zuständig ist. Die Busse fahren seit April des Vorjahres. Posch: „Das ist noch nicht lange. Es dauert ein bis zwei Jahre bis definitiv klar ist, ob die Strecke ausreichend genützt wird.“

Der Bus hat natürlich Anschluss an die Bahn. Um lange Stehzeiten zu nützen, fährt die Linie auch zum Altersheim in Kühnsdorf und zum „Hofer“ in Eberndorf.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.