Sa, 21. Juli 2018

Bleibt in Horror-Knast

30.01.2018 10:33

Ägypten zieht Begnadigung von Touristin zurück

Dramatische Entwicklung im Fall der 33-jährigen Touristin Laura Plummer, die wegen der Einfuhr von Schmerzmitteln in einem ägyptischen Horror-Gefängnis sitzt: Nach der Begnadigung, die ihr vor ein paar Tagen mitgeteilt wurde, sprechen die Behörden nun von einem "Fehler", der unterlaufen sei. Plummers Familie, die laut der britischen Tageszeitung "Sun" extra nach Ägypten gereist war, um sie zu empfangen, ist entsetzt.

Der Horror für die britische Touristin findet kein Ende. Plummer hatte 290 Tabletten in ihrem Gepäck, die den in Ägypten verbotenen Wirkstoff Tramadol enthielten. Diese seien für ihren Ehemann, der in dem nordafrikanischen Land lebt und unter chronischen Rückenschmerzen leidet, bestimmt gewesen. Sie wurde verhaftet und wegen Drogenschmuggels zu drei Jahren Haft verurteilt. Die Umstände in dem Gefängnis, in dem die junge Britin untergebracht ist, werden als menschenunwürdig beschrieben.

Vor ein paar Tagen dann das Aufatmen: Der Britin wurde mitgeteilt, der ägyptische Präsident Abdel Fattah El-Sisi würde am "Tag der Gnade" Milde walten lassen. Sie werde in Kürze enthaftet und könne zu ihrer Familie zurück. Plummers Anwalt Mohamed Osman bestätigte gegenüber dem "Evening Standard", dass er ihren Namen auf der Begnadigungsliste gesehen habe.

Die britische Botschaft in Kairo spricht nun von einem "Fehler". Plummer muss laut "Daily Mail" für mindestens sechs weitere Monate im Gefängnis bleiben, bis sie Berufung einlegen kann. Ihre Schwester Rachel meldete sich nun in einem Facebook-Posting zu Wort: "Ich hatte kein Update bekommen und habe erst heute herausgefunden, dass meine Schwester nicht begnadigt wird. Wir werden nun schauen, dass wir die Berufung in Gang bekommen." Lauras Mutter Roberta zeigt sich ebenfalls am Boden zerstört: "Wie können sie ihr sowas nur antun? Es ist so gemein. Wir sind hintergangen worden", wird sie von der "Daily Mail" zitiert.

Miriam Krammer
Miriam Krammer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.