Mi, 18. Juli 2018

Spiele-Vorschau

28.01.2018 09:00

Das sind die Game-Highlights im Februar

Sport, Fantasy, Rollenspiel, Strategie und vor allem jede Menge Action hält der Februar für Gamer bereit. Das sind die wichtigsten Neuerscheinungen.

Los geht's am 1. Februar mit gleich mehreren Neuauflagen: Zum einen feiern mit dem Koop-Shoot'em up "Sky Force Reloaded" und dem Plattformer "SteamWorld Dig" zwei alte bekannte Mobile-Titel auf Nintendos Switch Premiere, zum anderen dürfen sich nach der PS4 nun auch PC-Gamer mit "Final Fantasy XII: The Zodiac Age" auf die überarbeitete HD-Version des Japano-Rollenspiels freuen.

Schlagkräftig weiter geht es am 2. Februar, wenn EA Sports mit "UFC 3" den neuesten Ableger seines Ultimate-Fighting-Games auf PS4 und Xbox One in den Ring schickt. Geboten werden neben realistischeren Bewegungen auch ein neuer Karriere-Modus sowie neue, anpassbare Multiplayer-Modi.

Eigentlich keiner Vorstellung mehr bedarf das ebenso bildgewaltige wie stimmungsvolle "Shadow of the Colossus", das zwölf Jahre nach dem Original-Release für die PlayStation 2 am 7. Februar nun als überarbeitetes HD-Remake auch PS4-Gamer in den Bann zieht.

Fleißig zivilisiert werden darf dagegen wieder ab dem 8. Februar, wenn mit "Civilization VI: Rise and Fall" die erste große Erweiterung für das PC-Strategiespiel erscheint. Zudem soll nach fünf Jahren im Early Access auf Steam das Minecraft-artige Survival-Game "Rust" diesen verlassen und endlich als finale Version erhältlich sein.

Minecraft-Gameplay erwartet Spieler auch in "Dragon Quest Builders", das am 9. Februar nach der PS4 nun auch für die Switch erscheint. Wer weniger Klötzchen stapeln möchte, darf sich zeitgleich mit "The Seven Deadly Sins: Knights of Britannia" auf den neuesten Ableger des auf der beliebten Manga-Serie basierenden Action-Adventures freuen.

Auf gleich drei Neuerscheinungen können sich Gamer am 13. Februar freuen: Koei Tecom bringt mit "Dynasty Warriors 9" den nächsten Teil seines Hack-and-Slash-Games auf PS4, Xbox One und PC und Deep Silver sein Mittelalter-RPG "Kingdom Come: Deliverance". Zudem lässt die Indie-Schmiede D Pad ihren charmant pixeligen "Owlboy" auf PS4, Xbox One und Switch flattern.

Eine 3D-Neuauflage des SNES-Klassikers "Secret of Mana" steht dagegen am 15. Februar ins Haus. Das Action-RPG erscheint für PS4, PS Vita und PC (via Steam).

Japanische Action der Sorte Überdrüber gibt es am 16. Februar, wenn "Bayonetta 2" exklusiv für die Switch erscheint. Wer den Vorgänger noch nicht gespielt hat, kann dies zeitgleich per Download für die Nintendo-Konsole nachholen. Mit "Fe" veröffentlicht EA Originals außerdem einen fantasievollen Plattformer der schwedischen Spieleschmiede Zoink für Xbox One, PS4, PC (via Origin) Switch.

Weiter geht es am 20. Februar mit Microsofts "Age of Empires: Definitive Edition", das anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Strategieklassikers in einer überarbeiteten 4K-Version auf den PC zurückkehrt. Am 22. Februar schickt dagegen Konami PS4- und Xbox-One-Gamer mit "Metal Gear Survive" durchs Wurmloch in eine feindliche Welt, in der es – auch im Koop – ums Überleben zu kämpfen gilt.

Die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit sollen dann am 23. Februar in "Past Cure" verschwimmen. Der Stealth- und Kampf-Elemente verbindende Psychothriller erscheint für PS4, Xbox One und PC (via Steam). Wer dagegen lieber Banken überfallen möchte, kann dies zeitgleich mit "Payday 2" tun, das fünf Jahre nach der Erstveröffentlichung nun auch für Nintendos Switch erscheint.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.