Di, 21. August 2018

Lückenlose Analyse

18.01.2018 16:49

Unternehmer Schwab wird den VSV neu strukturieren

In den nächsten Tagen und Wochen wird beim Eishockey-Klub VSV einiges passieren - am Donnerstag wurde bekannt, dass der Unternehmer Andreas Schwab als neuer Strukturberater geholt wurde. Der 42-Jährige soll den Villacher EBEL-Verein wirtschaftlich, finanziell und personell neu aufstellen.

Kein Stein bleibt auf dem anderen - das wurde beim VSV im Laufe der Saison schon öfter erwähnt. Mit dem Engagement von Andreas Schwab dürfte sich demnächst - nachdem bereits Ulf Wallisch die Geschäfte übernommen hat und Peter Peschel neuer Marketing-Leiter wurde - noch einiges ändern. Zuerst wird der Miteigentümer des Hotels Holiday Inn die wirtschaftlichen, finanziellen und personellen Angelegenheiten des Klubs lückenlos analysieren und dann neu strukturieren. "Ich freue mich sehr auf diese verantwortungsvolle Aufgabe. Ich werde zusammen mit einem kompetenten Netzwerk aus Sport und Wirtschaft in den nächsten Wochen und Monaten mit vollem Einsatz an der Neuausrichtung des VSV arbeiten. Mein Ziel ist es, nachhaltigen sportlichen sowie wirtschaftlichen Erfolg für den VSV und dessen Fans sicherzustellen", geht der erfolgreiche Investor hochmotiviert an seine neue Augabe.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.