23.02.2004 16:45 |

Fernost-Kämpfer

I-Ninja

Nach kurzer Pause gibt es wieder neues Futter für Jump’n Run-Fans. In schrägem Comic-Look hüpfen die I-Ninjas durch die bunten Levels und versuchen die Roboter-Samurais des Bösewichts O-Dor auszuschalten. Dabei gilt es die genreüblichen Münzen aufzusammeln.
Die schräge Optik macht den eigentlichenReiz des Spiels aus - innovative Moves und viel Humor halten dichbei Laune . Zu Beginn des Spiels wird der kleine Ninja von seinemMeisters "Sensai" in die Kampfkünste eingeführt. Sobaldder possierliche Mini-Ninja seine Klinge zückt, ist in "I-Ninja"einiges los. Wie jüngst der "Prince of Persia" kann auchder Ninja Wände entlanggehen. Als Waffe stehen ihm nebendem Schwer auch die gefürchteten Shuriken (Wurfsterne) undPfeile zur Verfügung. Neben den Jump'n-Run-Wegen gibt eszahlreiche Geschicklichkeitsprüfungen: Balanceakte, Stealth-Einlagenund sogar ein Boxkampf im Roboter-Outfit. Besonders genial: Der"Sword-Copter", das sich drehende Schwert wird zum Propeller umgrößere Distanzen zu überwinden. Die In-Game-Videosequenzenstammen übrigens von den Zeichentrick-Legenden Don Bluthund Gary Goldman.
 
Fazit:I-Ninja ist sicherkein Meilenstein der Computerspiele-Geschichte. Deutsche Sprachausgabe,eine äußerst innovative Optik und nette Einfällereichen für ein kurzweiliges Spielvergnügen.
 
Plattform: PS2
Publisher : SCEE
Krone.at-Bewertung: 65%
Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol