Mo, 25. Juni 2018

In Mauer gekracht

27.05.2009 11:21

Pkw prallt frontal gegen Hausfassade

Ein ungarischer Pkw-Lenker ist am Dienstag gegen 18.15 Uhr im Gemeindegebiet von Schachendorf (Bezirk Oberwart) ins Schleudern geraten und frontal gegen eine Hausmauer gekracht. Der 23-jährige Fahrer und sein 22-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt. Im Bezirk Eisenstadt-Umgebung verursachte ein Pensionist mit seinem Mopedauto einen Verkehsunfall. Der 66-Jährige wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Die beiden Ungarn waren auf der Bundesstraße B63 in Richtung Grenze unterwegs, als ihr Pkw - vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers und überhöhter Geschwindigkeit - am Rollsplitt ins Schleudern geriet und frontal gegen die Hausmauer des ehemaligen Ausreisekiosks prallte.

Beide Insassen wurden schwer verletzt
Beide Personen wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mit dem Notarzthubschrauber bzw. der Rettung in das Krankenhaus Oberwart eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden. Das Gebäude wurde durch den Anprall schwer in Mitleidenschaft gezogen. Die B63 war von 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr für den gesamten Verkehr in Fahrtrichtung Ungarn gesperrt.

Pensionist ignorierte Stopptafel
Wenige Stunden zuvor war ein Pensionist aus Purbach im Gemeindegebiet von Donnerskirchen (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) mit seinem Mopedauto verunfallt. Der 66-Jährige fuhr - ohne eine Stopptafel oder den Querverkehr zu beachten - in die Kreuzung ein, als ein 29-jähriger Pkw-Lenker aus Donnerskirchen gemeinsam mit seiner Frau und seiner vierjährigen Tochter die Bundesstraße B50 entlang fuhr.

Pkw über Böschung geschleudert
Trotz Vollbremsung und Ausweichmanöver kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Durch den Zusammenprall wurde die Front des Mopedautos abgerissen und der Motorblock oder das Vorderrad über den Gegenverkehrsbereich in den Straßengraben geschleudert. Der Pkw landete am Weg neben der Böschung.

66-Jähriger erlitt schwere Verletzungen
Der Pensionist wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit der Rettung ins Krankenhaus Eisenstadt eingeliefert. Die Familie blieb bei dem Unfall unverletzt und kam mit dem Schrecken davon.

Die B50 musste für rund eine Stunde gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Donnerskirchen war mit sieben Mann und zwei Fahrzeugen im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.