Mi, 20. Juni 2018

Diebsgut im Auto

18.05.2009 09:50

Litauische Einbrecherbande geschnappt

Bei einer Routinekontrolle am Sonntagabend haben Villacher Polizeibeamte auf der Südautobahn (A2) bei Arnoldstein eine Einbrecherbande geschnappt. In zwei Autos hatten die drei Männer aus Litauen Diebesgut im Wert von 12.000 Euro versteckt. Auch 3.000 Euro Münzgeld wurden sichergestellt sowie ein Laptop, durch dessen Überprüfung sich herausstellte, dass er Anfang Mai in Italien gemeinsam mit 20 Yamaha Außenbordmotoren im Gesamtwert von 50.000 Euro gestohlen worden war. Drei Langfinger im Alter von 20, 23 und 25 Jahren wurden festgenommen.

Das Diebesgut war unter Decken und Planen im Innenraum der Fahrzeuge versteckt: zwei Rasenmähertraktoren, rund 40 hochwertige Qualitätsmesser, Kleidungsstücke, Fischerjacken und -hosen, Rasentrimmer, Heckenscheren sowie mehrere Hochdruckreiniger und Tauchpumpen gefunden. Die Polizei vermutet, dass die Waren aus einem Einbruchsdiebstahl in einen Armyshop in Italien stammen. Einer der Männer gab an, dafür angeheuert worden zu sein, die Gegenstände gegen Bezahlung von 1.000 Euro von Litauen nach Spanien zu transportieren.

Auf dem Laptop ist ein Programm installiert, mit dessen Hilfe die gestohlenen Außenbordmotoren manipuliert werden können. Ohne dieses hätten die Motoren nicht weiterverkauft oder verwertet werden können. Das Münzgeld dürfte von Automateneinbrüchen in Italien stammen. Auch Walkie-Talkies, welche vermutlich bei Einbrüchen verwendet worden sind, wurden sichergestellt. Zudem waren in beiden Pkw elf Kanister Dieseltreibstoff zu jeweils 25 Liter.

Die drei Männer wurden wegen des Verdachtes der gewerbsmäßigen Hehlerei im Rahmen einer kriminellen Vereinigung wegen Flucht-, Tatbegehungs- und Verdunkelungsgefahr in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.