Mo, 20. August 2018

Unbezahlte "Dritte"

20.02.2009 15:08

Zahnarzt reißt säumiger Patientin Gebiss heraus

Diese Frau wird sich in Zukunft wohl vor jedwedem Zahnarztbesuch fürchten: Weil die Deutsche den Restbetrag von rund 700 Euro für ihre Prothese noch nicht bezahlt hatte, startete ihr Zahnart eine brachiale "Rückholaktion". Er suchte die Frau in ihrer Wohnung auf und riss ihr kurzerhand das Gebiss aus dem Mund. Vor Gericht wurde der Mediziner jetzt u.a. wegen Körperverletzung verurteilt.

Der Zahnarzt überrumpelte die Patientin in ihrem Zuhause bei Neu-Ulm, presste ihr die Wangen zusammen und riss ihr blitzschnell die Prothese aus dem Mund. Danach ging er wortlos zur Tür hinaus.

Zuvor hatte er sich unter Vorgabe falscher Tatsachen Zugang zur Wohnung verschafft, wie das Gericht jetzt feststellte: Auf die Frage der Frau, wer unten an der Haustür sei, gab er sich als Polizist aus.

6.000 Euro Geldstrafe
Der Mediziner wurde am Freitag wegen Nötigung und vorsätzlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 6.000 Euro verurteilt. Der Angeklagte hatte die Tat zugegeben, das Urteil ist rechtskräftig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.