Do, 21. Juni 2018

Konzertkritik

13.11.2003 17:05

The Cardigans in Wien

Was für ein Glück, dass sich die Cardigans vor zwei Jahren aufgerafft haben, doch als Band weiterzumachen! Jetzt gibt es ein neues Album (Long Gone Before Daylight) – und ein super Konzert der Schweden im Wiener Wuk.
Allein für Sängerin Nina Persson würdees sich auszahlen, sich in die Menge zu stellen und auf den Auftrittzu warten (was übrigens ein gutes Stichwort ist, denn nachdem Auftritt des anhörlichen Support Acts haben sich dieFans erstmal die Beine in den Bauch und die Absätze in dieFersen stehen dürfen, aber gut). Ihr süßes, etwasschräges Aussehen und ihre einzigartige Stimme, die leichteAnklänge an Dolores O'Riordan (Cranberries) und ChrissieHynde (Pretenders) weckt, ist ein Genuss. Und sympathisch istsie. Scherzt locker, als sie mit ihrem Gitarristen nicht ganzeinig ist, wie das Stück weitergeht und meint schelmisch,das nächste Mal bringt sie eine andere Band mit.
 
Angenehm melancholisch-fröhliche Kost
Kerzenlichtatmosphäre haben sie geschaffen,die Strickjacken (Cardigans) aus dem Land von Abba und Ikea, herrlichstimmungsvolle Luster machten das Wuk zu einem Schloss irgendwoin Irland. Auch die Songs erzeugten eine ganz eigene Stimmungzwischen Melancholie und Fröhlichkeit, Feuerzeuge waren kaumzu sehen, obwohl viel Liebe in den Melodien war. Teilweise, denndie Herrschaften haben es auch richtig rocken lassen. Schweremusikalische Kost war natürlich nicht zu erwarten, aber werbraucht das, wenn er ein Cardigans-Konzert besucht? Wer nichtmehr kannte als die großen Hits, wie Love Fool oder My FavoriteGame, war ziemlich überrascht, dass da mehr rüberkamals seichte Popmusik.
 
Alles in allem eine feine Sache!
7 von 10 Knäckebroten
+ ein Klecks Nutella für Nina süße Ausstrahlung
 
Support Act Christian Kjellwander
Ungewöhnliches gab es längere Zeit vordem Hauptact zu hören. Christian Kjellwander gab Songs ander akustischen Gitarre zum Besten, die entfernt an die CrashTest Dummies erinnerten. Das Besondere war sein Begleiter, dermit einem Bogen nicht nur eine Geige zum Klingen brachte, sondernauch eine singende Säge.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.