Do, 21. Juni 2018

Wirbel im LKH

25.10.2008 13:22

Primarärzte wettern gegen kaufmännische Chefin

Im LKH Klagenfurt gehen wieder einmal die Wogen hoch: Sämtliche Primarärzte des Eltern-Kind-Zentrums und weitere Führungskräfte protestieren schriftlich gegen die Kündigung eines sogenannten Zentrumsmanagers. Damit stellen sich die prominenten Mediziner gegen die derzeitige kaufmännische Leiterin Renate Haider, die diese Kündigung ausgesprochen hat.

Renate Haider war ja vom mittlerweilen gefeuerten Spitalsmanager Dieter Mandl in ihre Funktion gehievt worden. Nun führt sie scheinbar dessen Kurs weiter. Am 13. Oktober informierte sie Reinhard Müller-Gerharz schriftlich, dass er gekündigt sei.

Zur Aufklärung:
Müller-Gerharz ist ein sogenannter Zentrumsmanager, wie sie im "LKH Neu" mehrfach installiert werden sollen, um die Arbeit verwandter Bereiche zu koordinieren. Müller-Gerharz Job war bisher der Probelauf für diese neuen Abteilungs-Chefs.

Protestbrief kam prompt
Haider bekam die Antwort prompt und schriftlich und von den Primarärzten Willi Kaulfersch, Günther Fasching, Stephan Szalay und Georg Spiel: "Wie vorgegangen wurde, ist nicht akzeptabel. Wir regen an, die Entscheidung zu revidieren. Müller-Gerharz hat seine Rolle voll erfüllt."

Krisengipfel am Dienstag
Nach diesem Aufstand der Mediziner hat Renate Haider für Dienstag einen Krisengipfel anberaumt. Sie selbst bleibt hart: "Der Vertrag wurde gekündigt, weil er einer rechtlichen Prüfung nicht standhält und dadurch teuer werden könnte."

von Fritz Kimeswenger/Kärntner Krone
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.