Mi, 12. Dezember 2018

"Locker drauflos"

23.10.2008 11:01

Bammer fixiert Achtelfinal-Hit gegen Ivanovic

Der erhoffte Achtelfinal-Schlager Ana Ivanovic gegen Sybille Bammer ist am Mittwochabend Realität geworden: Die 28-jährige Oberösterreicherin setzte sich im Erstrundenmatch mit der Italienerin Francesca Schiavone nach 104 Minuten mit 7:5, 6:3 durch und steht damit erstmals seit 2005 wieder im Achtelfinale des Generali Ladies. Nach den Niederlagen von Melanie Klaffner und Yvonne Meusburger sorgte sie außerdem endlich für den ersten Sieg einer ÖTV-Spielerin im diesjährigen Turnier.

"Für mich war es sehr schwierig, weil mir das Spiel von Schiavone nicht unbedingt liegt. Ich freue mich irrsinnig", meinte Bammer erleichtert. Denn die davor einzige Begegnung mit der kampfstarken Italienerin, die im Ranking als 31. nur fünf Plätze hinter der Ottensheimerin liegt, hatte Bammer heuer in Dubai glatt mit 3:6, 2:6 verloren. Die Revanche ist der Lokalmatadorin in der Intersport-Arena jedoch geglückt.

Im ersten Satz ging es nach Break und Rebreak im fünften und sechsten Game bis zum 5:5, ehe es Bammer neuerlich gelang, den Aufschlag der gleich alten Gegnerin zu durchbrechen. Bammer, die sich auf ihren Aufschlag an diesem Tag sehr gut verlassen konnte, servierte zum 7:5 aus und nahm Schiavone gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs erneut das Service ab. Zwar musste Österreichs Nummer 1 das Rebreak zum 2:2 zulassen, doch mit dem Aufschlagverlust Schiavones zum 3:4 war der Bann endgültig gebrochen.

Verletzungs-Time-out
Ein Verletzungs-Time-out von Schiavone hatte der Italienerin zuvor bei 1:2 doch etwas geholfen. "Das war schon eher taktisch, sie hat nach der Pause sehr stark gespielt", weiß Bammer, die sich aber nicht mehr in einen dritten Satz zwingen ließ. Sie verwertete den zweiten Matchball zum ersten Sieg über Schiavone.

Mit Spannung wurde nun der erste Einsatz der Top-Favoritin und Weltranglisten-Vierten, Ana Ivanovic, gegen Bammer erwartet. Ivanovic hatte ja als eine der vier Top-Gesetzten in Runde eins ein Freilos. "Wir haben ein paar Mal gegeneinander gespielt. Sie ist eine schwierige Gegnerin, sie bringt viele Bälle zurück. Es wird ein hartes Match", wusste Ivanovic. In den bisherigen zwei Begegnungen hat 2007 in Indian Wells Bammer mit 6:7, 6:0, 6:3 gewonnen, heuer in Berlin setzte sich die Serbin mit 7:5, 4:6, 6:4 ebenfalls knapp durch.

"Es ist einiges drinnen"
"Ich kann locker drauflosspielen. Wenn ich mein bestes Tennis spiele, ist sicher einiges drinnen", gab sich Bammer durchaus Chancen.

Im Anschluss traf Tamira Paszek als letzte von vier Österreicherinnen im Erstrunden-Einsatz auf die tschechische Qualifikantin Petra Kvitova.

Zum Auftakt des Tages hatte sich die als Nummer 3 gesetzte Polin Agnieszka Radwanska sicher mit 6:2, 6:4 über die estnische Klaffner-Bezwingerin Kaia Kanepi zur ersten Viertelfinalistin gekürt und die als Nummer 7 gesetzte Flavia Pennetta (ITA) ließ der Ungarin Agnes Szavay in Runde 1 nur drei Games.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ab 5. März für PC, PS4
„Left Alive“: Neuer Trailer zum Survival-Shooter
Video Digital
Keine Einigung
Admira: Darum platzte der Deal mit Alex Meier
Fußball National
Nicht zu warm
So schützen Sie Ihr Baby im Winter richtig!
Spielzeug & Baby
Aufstiegs-Finale
Rapid ist für die schottische Invasion gerüstet
Fußball International
Nach Weihnachtsfeier
Linz: Friseur (39) ins Krankenhaus geprügelt
Oberösterreich
Das Problemkind
Barcelonas Dembele: Traumtor nach harter Strafe!
Fußball International
„Noch nie gesehen“
Mega-Parade! Klopp feiert Liverpool-„Lebensretter“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.