So, 19. August 2018

Sparen ist angesagt

22.10.2008 16:53

Heizöl ist derzeit so günstig wie schon lange nicht

Der Winter steht vor der Tür und in vielen Kärntner Haushalten ist es an der Zeit, Öl für die Heizperiode einzulagern. Und der Zeitpunkt ist dafür momentan sehr günstig. Denn der Preis für den Brennstoff ist derzeit so niedrig wie schon lange nicht mehr. Dieser ist binnen drei Monaten fast um ein Drittel gesunken: Ein Liter kostet 87 Cent. Experten raten deshalb, rasch zu kaufen.

Die Nachfrage nach Heizöl ist bei den einzelnen Firmen deutlich spürbar. "Die Lieferfristen betragen zur Zeit zwischen zwei und drei Wochen", so Christoph Capek, Geschäftsführer des Fachverbandes der Mineralölindustrie. Grund für den Andrang ist der niedrige Preis fürs Heizöl.

Günstiger Preis veranlasst zum Heizöl-Kauf
Anfang Juli kostete der Liter noch 108 Cent. Derzeit liegt er bei 87 Cent. "Im Vergleich zum Vorjahr ist das zwar noch immer hoch, doch sollte das Öl für den Winter jetzt eingelagert werden. Denn es ist zu wage, darauf zu spekulieren, dass der Preis weiter sinken wird", meint Capek.

Bei Großkauf kann man sparen
Denn beim Heizölkauf können sich Kunden einige Euro sparen. Capek: "Es zahlt sich nicht aus, nur wenige hundert Liter einzulagern. Denn so rechnen sich die Anlieferungskosten und die Abschlauchgebühr nicht". Der Experte rät, mindestens 1.000 Liter in die Tanks zu füllen.

Sammelbestellung
Auch wer mit Nachbarn gemeinsam bestellt, kann sich ein paar Euro ersparen. "Bei einer größeren Abnahmemenge kann natürlich über den Preis verhandelt werden", erklärt Capek. Des weiteren sollte, so der Experte, geklärt werden, welche Preise verrechnet werden. Denn oft kommt es günstiger den Preis bei der Bestellung festzulegen.

von Katrin Fister/Kärntner Krone
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.