So, 22. Juli 2018

Hai-Attacke

07.10.2008 13:46

Slowenischer Taucher in der Adria schwer verletzt

Ein slowenischer Taucher ist am Montag in der Nähe der kroatischer Insel Vis von einem Hai angegriffen worden. Der 43-Jährige erlitt schwere Verletzungen am linken Unterschenkel und wurde nach der Erstversorgung in Vis mit einem Militärhubschrauber in das Krankenhaus Split geflogen. Die Ärzte mussten ihm die Muskeln und Arterien rekonstruieren, um sein Bein retten zu können. Laut Medienberichten verlief die Operation erfolgreich.

Der Taucher hat zusammen mit seinen Freunden eineinhalb Stunden unterwassergefischt, als er rund zehn Meter von Küste entfernt von einem vier bis fünf Meter langen Hai attackiert wurde. Der Slowene konnte das Tier schließlich mit seiner Harpune wegjagen. Augenzeugen haben die Attacke selbst nicht gesehen, hörten nur Schreie und sahen den Hai wegschwimmen.

Hai von toten Fischen angelockt
Kroatische Experten gehen davon aus, dass der Hai von dem blutigen Fischfang, den der Slowene an sich gebunden hatte, angelockt wurde. Weil die Haie beim Angriff die Augen schließen, hat er wahrscheinlich anstatt nach dem Fisch nach dem Bein des Tauchers geschnappt. Während die Augenzeugen von einem Weißen Hai berichteten, konnten die Experten nach deren Aussagen nicht mit Sicherheit feststellen, um welche Haiart bzw. ob es sich überhaupt um einen Hai gehandelt hat.

Hai-Attacken sind in der kroatischen Adria sehr selten. Seit 1934 wurden offiziell nur fünf Angriffe dokumentiert, allerdings endeten alle tödlich. Der Grund dafür war laut kroatischen Medien nicht die Schwere der Verletzungen, sondern eher zu langsame und unwirksame Hilfeleistung. Der bisher letzte Hai-Angriff in Kroatien wurde 1974 in der Nähe von Sibenik verzeichnet, als ein Weißer Hai einen deutschen Touristen angegriffen hatte. Der Mann war auf dem Weg ins Krankenhaus verblutet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.