Di, 21. August 2018

Am Staatsfeiertag!

16.09.2008 19:28

Anschläge bei Unabhängigkeits-Feiern in Mexiko

Bei einem Doppelanschlag am mexikanischen Unabhängigkeitstag sind mindestens acht Menschen getötet sowie zwischen 70 und 100 weitere verletzt worden. Dies teilte die Regierung am Dienstag in Mexiko-Stadt mit. Wie die Zeitungen des Landes auf ihren Internetseiten berichteten, explodierten am Montag kurz vor Mitternacht (Ortszeit) fast zeitgleich zwei oder drei Sprengsätze im Zentrum von Morelia, der Hauptstadt des westlichen Bundesstaats Michoacán.

Zu diesem Zeitpunkt feierten dort gerade tausende Menschen die Unabhängigkeit Mexikos vor 198 Jahren. Wer hinter dem Anschlag stand, war zunächst unklar. Die Polizei kontrollierte laut den Medien alle Zugänge zur Stadt sowie die wichtigsten Nachtlokale. In der Nähe des Anschlagsorts lieferten sich Dutzende Polizisten eine heftige Schießerei mit Verdächtigen.

"Sinnlose Tat gegen Unschuldige"
Präsident Felipe Calderón, der aus Michoacán stammt, verurteilte den Anschlag als eine sinnlose Tat gegen Unschuldige „auf. Er rief die Mexikaner zur Einheit angesichts der Bedrohung durch die Feinde des Vaterlandes "auf das Schärfste". Er kündigte an, den Kampf gegen Kriminalität und Gewalt weiter zu verstärken.

Werk der Drogenbarone?
In Mexiko herrscht ein grausamer Krieg zwischen verschiedenen Drogen-Kartellen, dem seit Jahresbeginn bereits rund 3000 Menschen zum Opfer gefallen sind. Um den Drogenhandel und die Gewalt einzudämmen, hat die Regierung an verschiedenen Punkten des Landes insgesamt 36.000 Soldaten und Bundespolizisten stationiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.