So, 23. September 2018

Schlau veranlagen

10.09.2008 10:22

Längerfristig laufende Einlagen hilfreich

Der Zinsentrend geht nach unten: Nach einem Aufwärtstrend tendiert das Zinsenbarometer nun wieder nach unten, stellt Konsumentenschützer Georg Rathwallner von der Arbeiterkammer Oberösterreich fest. Und der AK-Experte gibt gute Tipps für Sparer in dieser Situation, wie sie sich höhere Zinsen sichern können.

"In Zeiten fallender Zinsen richtet sich das Augenmerk verstärkt auf längerfristig laufende Einlagen", sagt Rathwallner: Sparer sollten sich daher jetzt für die Zukunft einen besseren Zinssatz sichern.

Maßstäbe für bessere Zinssätze liefert die Arbeiterkammer mit ihrem Bankenrechner, der im Internet (Link siehe Infobox!) zur Verfügung steht. Er zeigt zum Beispiel, dass es für eine Laufzeit von drei Jahren derzeit die höchsten Zinsen bei der Denizbank - nämlich mit 5,125 Prozent - und bei der Sparkasse Oberösterreich - mit 4,75 Prozent - gibt.

Aber auch die Form des Kontos zählt, wie Rathwallner weiß: "Top-Zinsen zahlen Direktbanken für Onlinesparen. Wer auf die Ausstellung eines Sparbuchs und auf persönliche Betreuung am Schalter verzichtet, wird mit besseren Zinsen belohn!"

"Außerdem fallen für Online-Konten keine Spesen an", betont der AK-Experte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.