Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 04:31

Kartellverdacht gegen T- Mobile in den Niederlanden

06.12.2011, 13:33
Die Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile und andere Mobilfunkbetreiber sind in den Niederlanden in das Visier der Kartellwächter geraten. Man wolle prüfen, ob es Preisabsprachen oder andere Verletzungen des Wettbewerbs gegeben habe, teilte die Behörde am Dienstag mit.
T- Mobile erklärte, man werde mit den Behörden vollständig kooperieren. Das Unternehmen rechne mit einem positiven Ausgang der Untersuchungen. Auch der Marktführer in den Niederlanden, KPN, sowie der Rivale Vodafone bestätigten, zum Kreis der zu überprüfenden Unternehmen zu gehören.

KPN teilte mit, die Geschäftszentrale in Den Haag sei am Dienstag durchsucht worden. Fünf Mitarbeiter seien von der Behörde befragt worden. Die Kartellwächter prüften, ob es Praktiken der Zusammenarbeit bei Mobilfunkangeboten für niederländische Verbraucher gegeben habe.

06.12.2011, 13:33
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum