So, 19. November 2017

Auch für Senioren

07.11.2017 09:30

Wiener Linien: Tickets um fast zehn Prozent teurer

Wiener-Linien-Medientermine ohne Politiker, die etwas in die Kamera halten dürfen, bedeuten meist nur eines: Tariferhöhung! Und so ist es auch jetzt: Die Preise für Bus, Bim und U-Bahn werden mit 1. Jänner 2018 angehoben - zum Teil massiv. Das grüne Aushängeschild, die 365-Euro-Jahreskarte, bleibt bei Sofortzahlung (noch) unangetastet. Wer aber besonders draufzahlen muss: ausgerechnet Pensionisten.

Die Wiener Linien wollen damit ihre "Qualität sichern", wie Geschäftsführerin Alexandra Reinagl betont. Das geht offensichtlich nur über höhere Tarife. Und so steigen die Preise für die Tickets munter an. Eine Einzelfahrt etwa kostet um 20 Cent mehr (jetzt 2,40 Euro), für die Monatskarte sind 2,80 Euro mehr zu berappen (nun 51 Euro) und auch die Jahreskarte kostet mehr, allerdings nicht bei Einmalzahlung, sondern bei der monatlichen Abbuchung (und da um 1,75 mehr pro Monat).

Jahreskarte für Senioren um elf Euro teurer
Vor allem die Pensionisten dürfen tiefer in die Tasche greifen. So kostet die Jahreskarte bei Einmalzahlung für Senioren gleich um elf Euro mehr und somit 235 Euro. Das betrifft in Wien immerhin 74.700 Personen. Auch das Anspruchsalter für die Senioren-Ermäßigung wird nach oben geschraubt: Erhält man die Vergünstigungen derzeit mit 61 Jahren, sind es ab 2018 bereits 63 Jahre.

Kein Fahrschein-Verkauf in Autobussen mehr
Weitere wichtige Veränderungen: Das Ende des Fahrschein-Verkaufs in Autobussen kommt. Wer in der Nacht keinen Fahrscheinautomaten mehr auffinden kann, der hat eben Pech gehabt oder lässt sich womöglich zum Schwarzfahren hinreißen.

Und wer schwarzfährt und erwischt wird, muss auch mehr bezahlen: Ab Jänner sind es 105 statt 103 Euro. Einige Tickets fallen ganz weg (Vier-Fahrten-Ticket oder 90-Minuten-Ticket), dafür kommen Zwei-Fahrten-Fahrscheine und Einzelfahrscheine für Pensionisten dazu.

Michael Pommer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden