Do, 14. Dezember 2017

Tesla? Who the ...

15.09.2015 00:13

Mission E: Hier kommt der Super-Elektro-Porsche!

Porsche elektrifiziert sich selbst, jedenfalls in naher Zukunft: Die Zuffenhäuser haben am Vorabend der IAA in Frankfurt eine faszinierende Studie vorgestellt, den Porsche Mission E. Dieser Super-Elektro-Porsche soll mit 600 PS eine extreme Performance bieten, aber auch in Sachen Reichweite und Ladegeschwindigkeit Maßstäbe setzen.

Der viertürige Viersitzer wird von zwei permanent erregten Syncronmotoren angetrieben, die erstmals unter 800 Volt Spannung stehen (üblich sind 400 Volt). Dadurch ist eine bahnbrechende Ladezeit von nur 15 Minuten für 80 Prozent der Kapazität möglich, also für rund 400 Kilometer. Wohlgemerkt bei sportlicher Fahrweise, nicht in Normverbrauchszyklen, wie Porsche-Chef Matthias Müller betonte.

Weniger als 3,5 Sekunden reichen für den 100er-Sprint, unter zwölf Sekunden für 200 km/h; als Höchstgeschwindigkeit werden über 250 km/h angegeben. Anders als übliche E-Antriebe soll der Mission E seine volle Leistung auch beim mehrmaligen Beschleunigen in kurzen Abständen entfalten. Allradantrieb und Allradlenkung sind an Bord, eine Nordschleifenzeit von unter acht Minuten im Hinterkopf.

Die Batterie im Wagenboden erstreckt sich auf voller Länge zwischen Vorder- und Hinterachse und sorgt für einen tiefen Schwerpunkt sowie eine ausgeglichene Balance. Das Gewicht verteilt sich so gleichmäßig auf beide Antriebsachsen und sorgt für eine ausgewogene Balance. Insgesamt besteht die Karosserie aus einer Mischung aus Aluminium, Stahl und kohlefaserverstärktem Kunststoff.

Noch Zukunftsmusik, aber angeblich kein Hirngespinst: Die Instrumente werden mittels Blick- und Gestensteuerung bedient, teilweise sogar über Hologramme. Buchstäblich als Blickfang dienen die virtuellen Außenspiegel: Die unteren Ecken der Frontscheibe spiegeln die Bilder der Außenkameras in den vorderen Kotflügeln wider.

Wie viel von der Studie Mission E übrig bleibt, wird sich zeigen - Fakt ist: Porsche will so was in Serie bringen!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden